De Pas, D’Urbino, Lomazzi (siehe auch Studio DDL)

Das italienische Architekten- und Designertrio Gionatan de Pas (1932 - 1991), Donato d’Urbino (1935) und Paolo Lomazzi (1936) befassten sich mit Möbeldesign, Ausstellungsgestaltung, Architektur (Industrie- und Wohnbauten) und Stadtplanung. Die italienischen Designer lernten sich während ihres Studiums am Politecnico di Milano kennen. 1966 gründeten sie eingemeinsames Büroin Mailand, wo sie unkonventionelle Sitzobjekte im Stil des Radical- oder Anti-Designs erschufen.

Schlagartige Berühmtheit erlangten De Pas, D'Urbino und Lomazzi 1967, als sie für Zanotta den aufblasbaren Sessel Blow aus PVC-Folie entwarfen. 1970 entwarf das Design-Trio den Sessel Joe in Form eines Handschuhs, der eine Hommage an den amerikanischen Baseballspieler Joe DiMaggio ist. Beide Objekte wurden zu Ikonen der Popkultur. Sehr bekannt ist auch ihr Entwurf des Kleiderständers Sciangai in Gestalt eines aufrecht stehenden Bündels Ess-Stäbchen im Jahr 1973 für Zanotta.

Nach dem Tod von Gionatan de Pas führten D’Urbino und Lomazzi ihre Kreativschmiede unter dem Titel Studio DDL weiter.


Giotto Hocker  von De Pas, D’Urbino und Lomazzi


Zanotta
Giotto Hocker


von De Pas, D’Urbino und Lomazzi


€ 545,00


Joe Baseball-Sessel  von De Pas, D’Urbino und Lomazzi


Poltronova
Joe Baseball-Sessel


von De Pas, D’Urbino und Lomazzi


€ 9.950,00


Milano Sofa  von De Pas, D’Urbino und Lomazzi


Zanotta
Milano Sofa


von De Pas, D’Urbino und Lomazzi


ab € 9.160,00


Sciangai Kleiderständer  von De Pas, D’Urbino und Lomazzi


Zanotta
Sciangai Kleiderständer
sofort lieferbar


von De Pas, D’Urbino und Lomazzi


€ 579,00