Ernst Moeckl

Ernst Moeckl studierte an der Ulmer Hochschule für Gestaltung, die neben Werkbund und Bauhaus die dritte große Institution in der Geschichte des deutschen Produktdesigns im 20. Jahrhundert war. Schon während seines Studiums entwarf Ernst Moeckl gemeinsam mit Max Bill Türklinken für die von Bill gestalteten Gebäude der HfG (Hochschule für Gestaltung). Im Rahmen seines Studienabschlusses schuf Ernst Moeckl das Besteck „Moeckl”, geradezu ein Musterbeispiel der Ulmer Gestaltung. Das Besteck ist Bestandteil der ständigen Sammlung des Württembergischen Landesmuseums in Stuttgart.