FK04 Calvert Couchtisch

FK04 Calvert Couchtisch

von Ferdinand Kramer

Preis: ab € 487,50 * (inkl. gesetzl. MwSt, inkl. )

Hersteller: e15

Den Couchtisch Calvert entwarf Ferdinand Kramer 1951 während seiner Zeit in Amerika als sogenanntes Knock-Down Möbel. Unter dieser Bezeichnung schuf Kramer zahlreiche Möbel, die von den Kunden selbst montiert werden sollten, auch erfolgte der Versand zerlegt. Damit wurde Kramer ein wichtiger Vorreiter des heutigen Ikea-Prinzips. Das Fußteil des Tisches kann dabei wahlweise umgedreht werden, so erhält der Tisch direkt eine andere Form. Ähnlich wie bei einem Kleidungsschnittmuster sind die Komponenten des Tisches aus einer Schichtholzplatte geschnitten. Die Ausschnitte der Fußteile verleihen dem Couch- oder Beistelltisch eine skulpturale Wirkung.

Ferdinand Kramers Werk ist von zentraler Bedeutung für die europäische Architektur- und Designgeschichte. In den 1920er und 30er Jahren entwarf er zahlreiche Typenmöbel für den sozialen Wohnungsbau des „Neuen Frankfurt”. Nach seinem Berufsverbot emigrierte er 1938 in die USA und entwarf dort erfolgreich Knock-Down Möbel zur Selbstmontage. Nach der Rückkehr nach Frankfurt übernahm Kramer 1952 das Amt des Baudirektors der Johann Wolfgang Goethe-Universität, wofür er auch wieder zahlreiche Bauten und die Inneneinrichtung entwarf.

Ausführung: Eiche Schichtholzfurnier wahlweise klar oder farbig lackiert in dunkelblau, rot, schwarz und weiß (weitere Farben gerne auf Anfrage), Maße: 55 x 55 cm, Höhe 40 cm

Lieferung: ca. 4 Wochen frei Haus innerhalb Deutschlands

Kategorie: Kramer Kollektion

Verschiedene Ausführungen, auf Lager und sofort versandbereit.

FK04 Calvert Couchtisch von Ferdinand Kramer - e15
FK04 Calvert Couchtisch von Ferdinand Kramer - e15 FK04 Calvert Couchtisch von Ferdinand Kramer - e15 FK04 Calvert Couchtisch von Ferdinand Kramer - e15 FK04 Calvert Couchtisch von Ferdinand Kramer - e15
Farbe: 

Aktuelle Auswahl:
Anzahl:  

Hinweise zu unseren Lieferzeiten*