Eames Lounge Chair - das Original von Vitra

1956 entstand mit dem Eames Lounge Chair eine Ikone des amerikanischen Mid Century Designs. Aufgabe war es damals, eine zeitgemäße, moderne Version des alten englischen Clubsessels zu erstellen. Dabei nutzten Charles und Ray Eames ihre Erfahrungen aus der dreidimensionalen Formholz-Technologie, die sie schon früher für die Plywood Chairs verwendeten. Der Entwurf, zuerst von Herman Miller in Aden Vereinigten Staaten hergestellt, später dann auch von Vitra in Europa, wurde einen Meilenstein der Designgeschichte.

Unterschiedlich geformte Schichtholzschalen wurden für die Schale verwendet, voluminöse Lederpolster sorgten für einen sehr hohen Sitzkomfort. So entwickelte sich der Eames Lounge Chair zu einer Stilikone, die auch heutzutage sich größter Beliebtheit erfreut.

Der heutige Eames Lounge Chair von Vitra ist ein zwei Versionen erhältlich: die klassische Variante aus den 1950er Jahren und eine zeitgemäße XL-Version für größere Nutzer. Der Fußhocker (Ottomane) ist bei beiden Varianten identisch.

Unser Tipp 1: Der Designklassiker ist nicht nur sehr komfortabel - sondern auch ein Objekt der Nachhaltigkeit. Je nach Alter, Zustand und Ausführung werden für gebrauchte Eames Lounge Chairs in internationalen Designauktionen bis zu EURO 15.000,00 aufgerufen. Ausführliche Informationen zu der Wertermittlung finden Sie in unserem Blog.

Unser Tipp 2: Stellen Sie sich Ihren Eames Lounge Chair selbst zusammen. Im Vitra Haus in Weil am Rhein finden Sie dazu das Lounge Chair Atelier. Dort können Sie sich bei einem Besuch Ihre Schale (Kirsche, Nussbaum oder Palisander) und die Ledervariante selbst individuell auswählen - und erhalten schon nach wenigen Tagen die Lieferung des Designklassikers. Bitte geben Sie dazu als Referenz Markanto als Ihren Vitra Fachhändler an.

Seit November 2016 ist der Eames Lounge Chair im Rahmen des sechzigjährigen Entwurfjubiläums zeitlich limitiert mit einem schwarzen Twill-Stoffbezug erhältlich. Hintergrund ist dabei, dass die Eames bereits in den 1950er Jahren auch mit verschiedenen Stoffbezügen für den Sessel expertimentierten, die damals aber nur in kleinen Stückzahlen angefertigt wurden.