Wogg, Schweiz

Wogg wurde 1983 von den Cousins Willi Glaeser und Otto Glaeser gegründet. Der Firmenname setzt sich aus den Initialen der beiden zusammen. Ihre Vision war es, eine eigenständige Möbelkollektion zu entwickeln und diese unter einem neuen Marken-Namen industriell zu fertigen und zu vertreiben. Grundlage für die Produktentwicklung in der Anfangsphase war die „Postforming-Technik“, die 1972 in der Schreinerei Glaeser AG unter der Leitung von Willi Glaeser entwickelt wurde. Bald waren die Möbelideen von Wogg international erfolgreich. Die in Qualität wie Design herausragenden Produkte wurden mit Design-Preisen ausgezeichnet und eine große Anzahl der Möbel gelten bereits heute als Klassiker, wie z.B. die Litfasssäule Wogg 13 des Schweizer Designers Hans Eichenberger.


Wogg 13 Litfasssäule  von Hans Eichenberger


Wogg
Wogg 13 Litfasssäule


von Hans Eichenberger


ab € 2.030,00