e15 Ferdinand Kramer Kollektion

Die Kramer Kollektion umfasst eine Reihe von Entwürfen des Architekten und Designers Ferdinand Kramer. 2012 legte e15 in Zusammenarbeit mit Frau Prof. Lore Kramer, der Witwe des Entwerfers, diese Reedition auf. Eine der ersten Präsentationen der Kramer Kollektion fand im Markanto Showroom statt. Als Ehrengäste durften wir Lore Kramer und Philipp Mainzer begrüßen.

Nachdem der 1898 in Frankfurt geborene Ferdinand Kramer studierte zunächst am Bauhaus, wechselte jedoch nach wenigen Monaten an die TH München. Ab 1925 wirkte Kramer an dem von Ernst May geleiteten, städtebaulichen Großprojekt Neues Frankfurt mit, das von der Kücheneinrichtung bis zum Siedlungsbau alle Aspekte des Wohnens in das Zeitalter der Moderne führen wollte. Dort entwarf Kramer modulare Möbel, die sich gut für die relativ kleinen Wohnungsgrundrisse des Projekts eignen, sowie Leuchten, Türklinken und ähnliche Objekte. Als seine Entwürfe unter den Nationalsozialisten als entartet erklärt wurden und er Berufsverbot erhielt, wanderte Kramer 1938 nach New York aus. Dort entwickelte er die sogenannten Knock Down-Möbel, die - wie heute bei IKEA üblich - kostengünstig und kompakt in Einzelteilen versandt und vom Endkunden montiert wurden. Bekanntheit erlangte er außerdem mit dem aus gefaltetem Papier gefertigten Wegwerfregenschirm Rainbelle. 1952 kehrte er auf Bitten von Max Horkheimer nach Frankfurt zurück, wo er in der Zeit bis 1964 als Baudirektor der Johann Wolfgang Goethe-Universität zahlreiche neue Uni-Gebäude entwarf.

Die Ferdinand Kramer Kollektion von e15 umfasst Entwürfe aus allen Schaffensperioden von Ferdinand Kramer: so finden sich Typenmöbel, die er unmittelbar nach dem Studium entwarf, genauso wie Objekte für das Neue Frankfurt, Knock Down-Möbel, und Einrichtungsgegenstände für die Johann Wolfgang Goethe-Universität. Im Einzelnen sind folgende Möbel bei Markanto verfügbar:

>FK01 Theban Tagesliege: Typenmöbel entworfen Mitte der 1920er Jahre
>FK02 Karnak Stuhl: Typenmöbel entworfen Mitte der 1920er Jahre
>FK03 Aswan Hocker: Typenmöbel entworfen Mitte der 1920er Jahre

>FK09 Westhausen Sofa: Entworfen für die Frankfurter Hausrat GmbH Mitte der 1920er Jahre
>FK10 Weissenhof Sessel: Entworfen für die Frankfurter Hausrat GmbH Mitte der 1920er Jahre

>FK04 Calvert Couchtisch: Knock Down-Möbel, entworfen in den USA
>FK05 Charlotte Couchtisch:
Knock Down-Möbel, entworfen in den USA
>FK06 Alden Tisch:
Ursprünglich als Knock Down-Möbel, entworfen in den USA
>FK12 FortyForty Beistelltisch:
Entworfen in den USA

>FK07 Frankfurt Tisch: Entworfen für die Johann Wolfgang Goethe-Universität
>FK08 Uni Garderobe:
Entworfen für die Johann Wolfgang Goethe-Universität