Amerika und insbesondere die USA sind traditionell ein Sammelbecken der verschiedensten Einflüsse aus aller Welt. Das Thema Design bildet dabei keine Ausnahme. Die US-amerikanische Designtradition beginnt mit Frank Lloyd Wright, einem Vertreter des Art Déco und einem frühen Pionier der Moderne. Ab den 1930er Jahren lieferten Einwanderer aus Europa die wichtigsten Impulse. Darunter aus Deutschland emigrierte Bauhäusler wie Ludwig Mies van der Rohe aber auch Designer aus anderen Ländern wie etwa der italienische Einwanderer Harry Bertoia. Die Strömung Mid Century Modern mit Vertretern wie Norman Cherner, George Nelson, Alexander Girard und allen voran Charles und Ray Eames, bestimmte stilistisch die Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts und weiß auch heute noch mit ihrem ganz eigenen Charme zu begeistern. In jüngerer Zeit sind es Designer wie BassamFellows oder Jonathan Adler, die die vielfältige amerikanische Designtradition fortführen.

Japanische Anmut zum Jubiläum: Akari UF1 XN Tischleuchte als Markanto-Edition

Fast jedes Jahr präsentiert Markanto in Zusammenarbeit mit einem namhaften Hersteller eine limitierte Edition eines Designklassikers, die exklusiv bei Markanto erhältlich ist. In diesem Jahr – zum zwanzigjährigen Jubiläum von Markanto – konnten wir mit Vitra einen besonders hochkarätigen Kooperationspartner gewinnen und präsentieren als exklusive Markanto Edition eine Tischleuchte der berühmten Akari-Serie nach Entwurf von Isamu Noguchi. Weiterlesen

Markanto in New York

Wir berichten von unserer Reise in die amerikanische Metropole. Weiterlesen

Die Wiederentdeckung des Harry Bertoia Tisches

Markanto schreibt mit der Entdeckung des Coffee Table 401 von Knoll Designgeschichte. Weiterlesen