Deutschland hat eine reiche Designtradition. In den 1920er Jahren entwickelte sich das Bauhaus zu einem international wegweisenden Zentrum der Moderne. Auch nach Schließung der Hochschule wirkte das Bauhaus noch lange nach. Emigrierte Dozenten und Studenten, wie etwa Walter Gropius, Marcel Breuer oder Ludwig Mies van der Rohe prägten vorrangig in den USA Architektur und Design der Nachkriegszeit. Auch in Deutschland selbst entstand mit der HfG Ulm eine Hochschule, deren Konzept und teils auch deren personelle Besetzung die Tradition des Bauhauses fortführte. Betont sachliche und teknoide Entwürfe, wie etwa von Hans Gugelot und Dieter Rams für Braun, von Richard Sapper für Artemide und IBM oder von Hartmut Esslinger für Apple, entwickelten sich zum Inbegriff deutschen Desings und setzten die vom Bauhaus begründete Traditionslinie bis in die 1990er Jahre fort. Auch in jüngster Zeit braucht die deutsche Designlandschaft den internationalen Vergleich nicht zu scheuen. Designer wie Philipp Mainzer, Konstantin Grcic oder Sebastian Herkner entwerfen Möbel und andere Objekte, die gestalterischen Anspruch und Funktionalität in Einklang bringen und zugleich mit handwerklichen Traditionen und ungewohnten Materialitäten spielen.

Eine Schale mit Geschichte: Unikat von Marguerite Friedlaender

Diese Steingutschale ist ein wichtiger Entwurf der Bauhäuslerin Marguerite Friedlaender aus dem Jahr 1929 und entstand an der Kunstgewerbeschule Burg Giebichenstein in Halle, wo Friedlaender die erste weibliche Töpfermeisterin in Deutschland wurde. Weiterlesen

Anni Albers Teppich „Design for Wallhanging” von Christopher Farr

Gerade eingetroffen ist bei Markanto der neue Anni Albers Teppich von Christopher Farr. Entwickelt wurde die auf 150 Exemplare limitierte Edition für die Tate Modern in London. Weiterlesen

Knoll Bauhaus Edition: Der Wassily Stahlrohrsessel von Marcel Breuer

Im Rahmen des 100jährigen Bauhaus-Jubiläums legt Knoll International den Wassily Chair von Marcel Breuer in einer auf weltweit 500 Exemplare limitierten Edition auf Weiterlesen

Textilkunst: Die Bauhaus-Decke von Gunta Stölzl

Zum einhundertjährigen Bauhaus-Jubiläum hat die britische Weberei Wallace Sewell einen der wichtigsten Textilentwürfe aus dem Bauhaus neu aufgelegt. Ab sofort ist diese Ikone der Textilkunst bei Markanto in drei Farben verfügbar. Weiterlesen

Bauhaus 100: Eröffnung der Ausstellung 2 von 14. Zwei Kölnerinnen am Bauhaus.

Gestern war die Ausstellungseröffnung 2 VON 14 im Museum für Angewandte Kunst Köln über die beiden Bauhäuslerinnen Margarete Heymann-Loebenstein und ihre Cousine Marianne Ahlfeld-Heymann, heute fand die Stolpersteinzeremonie für mehrere Mitglieder der Familie Heymann statt. Irritierend, wie Schönes und Schreckliches miteinander verknüpft sein können. Weiterlesen

Bauhaus100: Markanto in der Home

Zur Zeit finden sich in zahlreichen Medien umfangreiche Specials zum hundertjährigen Bauhausjubiläum. Großer Beliebtheit erfreut sich dabei die Markanto Edition „Homage to the Bauhaus” von Frank Kirschbaum. Weiterlesen

Ikone im Silberkleid: Wilhelm Wagenfelds Tischleuchte in der Bauhaus Edition 2019

Kaum ein Objekt wird so eindeutig mit dem Bauhaus assoziiert wie Wilhelm Wagenfelds Tischleuchte WA24. Zum hundertjährigen Gründungsjubiläum der einflussreichen Hochschule bietet der lizensierte Hersteller Tecnolumen nun eine exklusive Sonderedition des Klassikers an. Die Besonderheit: ihr Metallgestell ist versilbert. Weiterlesen

In eigener Sache: 100 Jahre Bauhaus

Nächstes Jahr wird das Bauhaus 100 Jahre alt, wozu 2019 in ganz Deutschland zahlreiche Ausstellungen, Publikationen und Veranstaltungen stattfinden werden. Nachdem der STERN bereits im September ein großes Bauhaus-Special publizierte, erschien nun letztes Samstag ein weiteres umfangreiches und sehr gut recherchiertes Special im Magazin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung... Weiterlesen