Geneba Stapelstuhl

von Geneba
€ 1.950,00 **

(inkl. MwSt. inkl. Versandkosten *)

Anfrage senden
3% Skonto bei Vorkasse: € 1.891,50
Auf Lager und sofort versandbereit.

Geneba Stapelstuhl / Geneba Stacking Chair

Der Geneba Typenstuhl wurde erstmalig von Carl Buchard in dem Buch „Gutes und Böses in der Wohnung mit Bild und Gegenbild” im Jahr 1933 beschrieben. Der Entwerfer des Stuhls, der damals von der Firma Geneba Gesellschaft für neue Bauweisen hergestellt wurde, ist bis heute nicht bekannt. Wiederentdeckt wurde der Stuhl von Dr. Magdalena Droste vom Bauhaus Archiv in Berlin. Später wurde der dazugehörige Armlehnsessel von Quittenbaum gezeigt. Die Formgebung im Stil der Moderne erinnert an frühe Arbeiten von Alvar Aalto und Sven Markelius.

Unser Exemplar stammt aus dem Besitz des Kölner Galeristen Frank Müsers, der in Deutschland eine der erste Galerien für Bauhaus-Objekte hatte. Frank Müsers war dabei Mitautor bei dem Standardwerk Deutsche Stahlrohrmöbel von Alexander von Vegesack


Ausführung:

  • Guter Zustand, grau lackiert
  • Hergestellt von Geneba Gesellschaft für neue Bauweisen
  • Provenienz: Architekt und Galerist Frank Müsers
  • Mit dabei Schreiben von Dr. Magdalena Droste aus dem  Jahr 1991 zur Wiederentdeckung des Stuhls (vergleiche auch Quittenbaum 2009, 90. Auktion)
  • Maße: 46 x 50 cm, Höhe 90 cm, Sitzhöhe 47-48 cm
  • Dies ist ein gebrauchtes Designobjekt und ein Original seiner Zeit. Das Objekt ist differenzbesteuert nach § 25a UstG.

Lieferzeit: 1 Woche frei Haus innerhalb Deutschlands

Marcel-Breuer-Richard-Schadewell-Bauhaus-Telefon Bauhaus Telefon
von Breuer und Schadewell
€ 1.150,00 **
 
 
50 Jahre Bauhaus Katalog 50 Jahre Bauhaus Katalog
von Herbert Bayer
€ 145,00 **
 
 
 "Bauhaus-Bücher-Nr-1"-von-Walter-Gropius-László-Moholy-Nagy-Albert-Langen-Verlag Bauhausbücher Nr. 1
von László Moholy-Nagy
€ 1.200,00 **
 
 
Sitzgruppe Sitzgruppe
von Alvar Aalto
€ 1.250,00 **