Maison Louis Carre Table

von Alvar Aalto Artek
€ 1.965,00

(inkl. MwSt. inkl. Versandkosten *)

Anfrage senden
3% Skonto bei Vorkasse: € 1.906,05
Auf Lager und sofort versandbereit.

Artek Maison Louis Carré Table von Alvar Aalto: nur 80 Exemplare weltweit

Zwischen 1956 und 1959 entwarf Alvar Aalto die Villa Maison Louis Carré in Bazoches-sur-Guyonne, Frankreich, als Privathaus für den Kunsthändler und Sammler Louis Carré als ein Gesamtkunstwerk. Nicht nur die Architektur stammte von Aalto - auch die gesamte Inneneinrichtung wurde von ihm geplant. Dazu entwarf er zahlreiche Möbel und Leuchten - einen Einblick finden Design- und Architekturinteressierte auf der Internetseite www.maisonlouiscarre.fr. Eines der Möbel für die Villa nach Maß war ein eleganter Beistelltisch, der sich in der Sitzecke im Wohnzimmer befindet. Die niedrige, organisch geformte Tischplatte wurde damals aus Teakholz und mit den sogenannten X-Beine aus Eschenholz als Kontrakt produziert. Diese Beine waren der von Aalto dritte entwickelte Typ eines Möbelbeins (nach dem L-Bein und Y-Bein) und wurde erstmals ab 1954 bei Artek in einer neuen Serie von Hockern, Tischen und Sesseln verwendet.

Anlässlich 80jährigen Firmenjubiläums legte Artek 2015 eine auf 80 Exemplare limitierte Edition des Maison Louis Carré Tables von Alvar Aalto auf. Diese exklusive Sammleredition basiert auf den Originalzeichnungen des Tisches und wird im Artek Werk in Finnland in Birkenholz ausgeführt.


Ausführung:

  • Birkenholz, Tischplatte schwarz lackiert, X-Beine Gestell Birke natur
  • limitierte und nummerierte Edition von 80 Exemplaren (Nummer 75 von 80)
  • Maße: 72 x 75 cm, Höhe 52 cm

Lieferung: ca. 1 Woche frei Haus innerhalb Deutschlands