Go for Gold: 50 Jahre Platner Collection von Warren Platner

Zur Mailänder Messe präsentiert Knoll auf einem atemberaubenden Messestand die neue, mit 18 Karat vergoldete Version der Warren Platner Klassiker. Vor 50 Jahren entwarf der amerikanische Architekt und Interior-Designer Warren Platner diese Stahlstangen-Möbel.

50 Jahre Platner Collection von Warren Platner

Neben den 780/783 Satztischen von Gianfranco Frattini und der Leisure Collection von Richard Schultz, feiert somit dieses Jahr ein weiterer Designklassiker der Moderne seinen 50. Geburtstag. Auffallend ist, dass die legendären Kollektionen von Warren Platner und Richard Schultz beide 1966 für Knoll International entworfen wurden, was abermals den Einfluss des Herstellers auf das Design des 20. Jahrhundert und insbesondere auf das Mid Century Design untermauert.

Die Platner Collection

Warren Platner entwickelte eigenhändig die komplizierte Produktionstechnik für die raffinierten Entwürfe der Platner Collection. Laut Knoll sollten Stuhl- und Tischbein einem Weizenbündel ähneln. Dies wurde mit mehr als 100 Stahlstäben verwirklicht, welche durch über 1000 Schweißnähte miteinander verbunden wurden. So entstand eine Ikone der 1960er Jahre, welche heute noch erhältlich ist. Beim Anblick der Stahlstangen entsteht ein Moire-Effekt, welcher auch genauso von Warren Platner angestrebt worden war. Die Möbel der Platner Collection sind im Vergleich zu anderen Einrichtungs-Gegenständen der Moderne besonders ausdrucksstark und verschlungen, was wohl an Warren Platners moderner Interpretation des von Louis XV geprägten Stils lag, den er selbst als Inspirationsquelle nannte.

Armlehnstuhl von Warren Platner für Knoll

Für Warren Platner war entscheidend, das Stuhl- und Tischbein, beziehungsweise die Stütze eines Möbelstückes, Teil des Designs sein sollten. Exemplarisch dafür steht die Sanduhr-Silhouette des Platner Arm Chairs und weiterer Möbel der Platner Collection für Knoll.

Jubiläums-Edition in Gold

Bei einem Meeting mit Benjamin Pardo, verriet Warren Platner dem damaligen Design-Direktor von Knoll International, dass seine ursprüngliche Intention für die Platner Collection eine Vergoldung der Stahlstäbe beinhaltete. Da Benjamin Pardo mit diesem Treffen ohnehin die Wiederbelebung der erfolgreichen Zusammenarbeit von 1966 beabsichtigt hatte, fragte er gleich im Knoll Werk in Italien an….

Leider dauerte die Umsetzung längere Zeit, bis die gewünschte Qualität der Vergoldung erreicht war. Die Vergoldung war deshalb so kompliziert, weil das eigentlich traditionsreiche Verfahren bis dato nur bei dekorativen Elementen und technischen Applikationen angewendet worden war.

Platner Collection in 18 Karat vergoldet

Benjamin Pardo, heute agierender Vize-Präsident von Knoll, war erst 2008 wirklich zufrieden mit dem Ergebnis des Gold-Überzugs. Zu diesem Zeitpunkt war Warren Platner bereits zwei Jahre verstorben und konnte die Erfüllung seines Wunsches nicht mehr miterleben. 1966 war das Überziehen der Möbel mit Gold im großen Stil schier unmöglich gewesen, aufgrund der eingeschränkten Technik. Deshalb hatte man sich damals für eine Verkleidung mit Nickel entschieden, wie wir sie heute von der Platner Collection kennen.

Gold entsprach aber früher schon der ästhetischen Empfindung Warren Platners und spiegelt laut Benjamin Pardo auch das skandinavische Design, mit dessen Hang zum Metall-Look sowie dem Spiel mit Licht und Reflektion, wider. Deshalb ist es umso erfreulicher, dass Knoll International seit 2015 endlich die mit 18-Karat-Gold überzogene Jubiläums-Version der Platner Collection herstellt, die natürlich auch in unserem Markanto Onlineshop nicht fehlen darf. Zur Vergoldung besonders passend sind die dunkelblauen Sitzpolster des Platner Arm Chairs.

Windows on the World

Warren Platners Faible für Gold spiegelte sich auch an den kaleidoskopischen Spiegeln und Hänge-Leuchten im Messing-Look in der Empfangshalle des Restaurant Windows on the World wieder. Beim Betrachten von Fotografien des Raumes wird klar, dass die Platner Collection in goldener Ausführung sich wohl noch besser in das Interieur eingefügt hätte, als die Nickel-Version der Möbel.

Das 1976 geschaffene Raumensemble Windows on the World war Platners wohl bedeutendste und bekannteste Interior-Designarbeit. Es befand sich in den obersten Stockwerken des Nordturmes des 2001 zerstörten World Trade Centers in New York und setzte sich aus der Bar The World’s Greatest Bar, den Restaurants Windows on the World und Wild Blue sowie mehreren Lounges zusammen.

Mit seinen glänzenden Holzvertäfelungen und Taupe farbenen Polsterungen erinnerte das Windows on the World an ein historisches Luxusschiff des frühen 20. Jahrhunderts. Am 11. September 2001 wurde es bei den Terror-Anschlägen auf das World Trade Center vollständig zerstörte. Alle 164 Menschen, die sich zu diesem Zeitpunkt in den Räumlichkeiten des Windows of the World aufhielten, starben, da ihnen der Fluchtweg durch das unter ihnen eingeschlagene Flugzeug abgeschnitten wurde. Im Zuge der Planung und Bauarbeiten des One World Trade Centers wurde auch die Wiedereröffnung des Windows on the World in den oberen Stockwerken des höchsten Bauwerks der westlichen Hemisphere beschlossen. 2011 wurden diese Plänen aufgrund zu hoher Kosten beigelegt.

Clubsessel von Warren Platner für Knoll – man beachte den Moire-Effekt

Ergänzend zur Warren Platner Kollektion schuf dann in den 1970er Jahren die deutsche Designern Sigrid Wylach (zusammen mit Manfred Schulz) für Knoll den passenden Teppich CET, der heute von Markanto in Kooperation mit der Künstlerin gefertigt wird. Dabei wurde die Linienstruktur der Platner Möbel als gestalterisches Element aufgegriffen – 52 Strahlen bilden einen Kreis. Ab 1976 zählte der Teppich zur Teppichkollektion von Knoll International.

Teppich Cet von Sigrid Wylach mit Platner Sitzgruppe

Passende Artikel
Knoll-Platner-Armlehnstuhl-Warren-Platner Platner Stuhl
von Warren Platner
ab € 2.960,00 *
 
 
Knoll-Platner-Side-Table Platner Beistelltisch
von Warren Platner
ab € 985,00 *
 
 
Knoll-Platner-Dining-Table-Knoll-Platner-Esstisch Platner Esstisch
von Warren Platner
ab € 3.745,00 *
 
 
Knoll-Platner-Coffee-Table Platner Couchtisch
von Warren Platner
ab € 1.840,00 *
 
 
Knoll-Platner-Club-Lounge-Chair Platner Clubsessel
von Warren Platner
ab € 8.425,00 *
 
 
Knoll-Platner-sessel-Warren-Platner Platner Sessel
von Warren Platner
ab € 5.495,00 *
 
 
Knoll-Platner-Hocker-Warren-Platner Platner Hocker
von Warren Platner
ab € 1.770,00 *
 
 
Cet-Teppich-Sigrid-Wylach-Markanto Cet Teppich
von Sigrid Wylach und Manfred Schulz
€ 4.500,00 *
 
 
Beach-Teppich-Sigrid-Wylach-Markanto Beach Teppich
von Sigrid Wylach
€ 4.500,00 *