Knoll und Knoll International, Vereinigte Staaten und Italien

Gegründet wurde Knoll im Jahr 1938 von dem Deutschen Hans Knoll in New York als H. G. Knoll (ab 1947 dann Knoll Associates). Der Name Knoll International leitet sich aus den in den 1950er Jahren entstandenen internationalen Tochtergesellschaften ab. Zusammen mit seiner späteren Frau Florence Knoll prägte Hans Knoll das Mid Century Design des letzten Jahrhunderts. Hans und Florence Knoll setzten damals Maßstäbe in der Zusammenarbeit mit Architekten und Designern. Die Entwürfe von Entwerfern wie Ludwig Mies van der Rohe, Harry Bertoia, Eero Saarinen, Isamu Noguchi, George Nakashima, Richard Schultz oder Alexander Girard haben Knoll International zu einem großen Bekanntheitsgard verholfen und zahlreiche Auszeichnungen weltweit erfahren. Über 40 verschiedene Möbel von Knoll finden sich alleine in der Sammlung des Museum of Modern Art in New York. Ausführliche Informationen zur Historie von Knoll und Knoll International finden Sie in unserem Blog.

Herbert Matter und Knoll

Genannt werden muss dabei Herbert Matter, der ursprünglich aus der Schweiz stammende Grafiker schuf in den 1940er und 50er Jahren mit seinen Anzeigenentwürfen und dem ursprünglichen Knoll Logo im Jahr 1947 den Grundstein für die einzigartige Markenpolitik des Unternehmens. In den 1960er und 70er Jahren wurde diese Arbeit dann von Massimo Vignelli fortgesetzt. Knoll setzte als Marke immer wieder Maßstäbe im Möbeldesign - wie zum Beispiel mit der Einzelausstellung 1972 im Louvre in Paris oder 2011 mit dem National Design Award der USA. Heute werden die meisten Möbel für den europäischen Markt im Werk von Knoll International in Foligno im italienischen Umbrien produziert. Diese Produktionsstätte wurde ursprünglich in den 1960er Jahren von Achille Castiglioni für Gavina entworfen und diente zeitweise auch der Leuchtenmanufaktur Flos als Hauptwerk. Dazu hatten dort Entwerfer und Künstler wie Carlo Scarpa, Lucio Fontana und Gino Marotta ihre Arbeitsräume (weitere Informationen über das Knoll Werk Sie in unserem Blog). Darüber hinaus verfügt Knoll in East Greenville im amerikanischen Pennsylvania über eine weitere Produktionsstätte. Dort befindet sich auch das hauseigene Knoll Museum. Weitere Informationen finden Sie unter www.knoll.com

 

mehr erfahren»
1966-Coffee-Table -Knoll-International-Richard-Schultz
1966 Couchtisch
von Richard Schultz
€ 1.130,00 *
 
 
Knoll-Gartentisch-Richard-Schultz-1966-Dining-Table-quadratisch
1966 Esstisch...
von Richard Schultz
ab € 1.615,00 *
 
 
Knoll-1966-Gartentisch-Knoll-schultz-table
1966 Esstisch...
von Richard Schultz
ab € 2.340,00 *
 
 
 Knoll-International-1966-Gartenliege-Richard-Schultz
1966 Gartenliege
von Richard Schultz
€ 2.795,00 *
 
 
Knoll-International-1966-Gartensessel-Richard-Schultz
1966 Gartensessel
von Richard Schultz
€ 1.320,00 *
 
 
Knoll International-1966-Gartenstuhl-Richard-Schultz
1966 Gartenstuhl
von Richard Schultz
€ 1.225,00 *
 
 
Knoll-Albini-Schreibtisch
Albini Schreibtisch
von Franco Albini
€ 4.260,00 * € 2.975,00 *
 
 
Knoll-Bertoia-Asymmetric-Chaise
Asymmetric Chaise
von Harry Bertoia
€ 8.790,00 *
 
 
Knoll-Bertoia-Asymmetric-Chaise
Asymmetric Chaise mit...
von Harry Bertoia
€ 10.340,00 *
 
 
Knoll-Barcelona-Liege-Knoll-Barcelona-daybed
Barcelona Liege
von Ludwig Mies van der Rohe und Lilly Reich
€ 12.600,00 *
 
 
Knoll-Barcelona-Liege-Relax-Ludwig-Mies-van-der-Rohe
Barcelona Liege Relax
von Ludwig Mies van der Rohe und Lilly Reich
€ 12.265,00 *
 
 
Knoll-Bastiano-Sessel-Tobia-Scarpa-Sofa-Gavina-Sofa
Bastiano Sessel
von Tobia Scarpa
ab € 3.990,00 *
 
 
Knoll-Bastiano-Sofa-Tobia-Scarpa-Sofa-Gavina-Sofa
Bastiano Sofa
von Tobia Scarpa
ab € 5.415,00 *
 
 
Knoll-Bertoia-Lattenbank-Bertoia-Bench-400-Bertoia
Bertoia Bank 400
von Harry Bertoia
€ 3.815,00 *
 
 
Bertoia-Bench-400-Outdoor-Knoll-International
Bertoia Bank 400 Outdoor
von Harry Bertoia
ab € 2.935,00 *
 
 
Knoll-Bertoia-Barstuhl
Bertoia Barstuhl mit...
von Harry Bertoia
ab € 1.435,00 *
 
 
Bertoia-Hocker-424-Knoll-International
Bertoia Hocker 424
von Harry Bertoia
ab € 840,00 *
 
 
Knoll-Bertoia-Kinderstuhl
Bertoia Kinderstuhl 426
von Harry Bertoia
€ 1.190,00 *
Sofort lieferbar
 
Bertoia-Plastic-Chair-427-Knoll-international
Bertoia Plastic Chair 427
von Harry Bertoia
€ 297,50 *
Sofort lieferbar
 
Knoll-original-Bertoia-Stuhl-420
Bertoia Stuhl 420
von Harry Bertoia
ab € 795,00 *
Sofort lieferbar
 
Bertoia-Chair-Leder-Knoll-International
Bertoia Stuhl 420 mit...
von Harry Bertoia
ab € 975,00 *
Sofort lieferbar
 
Original-Bertoia-Stuhl-Knoll-Original-Bertoia-chair-Knoll
Bertoia Stuhl 420 mit...
von Harry Bertoia
ab € 1.045,00 *
 
 
Bertoia-Chair-420-Outdoor -Harry-Bertoia
Bertoia Stuhl 420 Outdoor
von Harry Bertoia
ab € 950,00 *
Sofort lieferbar
 
Knoll-Bertoia-Chair-420-Two-Tone
Bertoia Stuhl 420...
von Harry Bertoia
€ 950,00 *
Sofort lieferbar
 
Bertoia-Chair-Sitzkissen
Bertoia Stuhl...
von Harry Bertoia
€ 95,00 *
Sofort lieferbar
 
Knoll-bertoia-Bird-Chair-Hochlehner
Bird Chair 423...
von Harry Bertoia
ab € 2.725,00 *
 
 
Knoll-International-frank-Gehry-Cross-Check-Chair
Cross Check Chair
von Frank O. Gehry
€ 7.520,00 *
 
 
Knoll-Bertoia-Kindersessel
Diamond Kindersessel
von Harry Bertoia
€ 945,00 *
 
 
Knoll-original-Bertoia-sessel-diamond
Diamond Sessel 421
von Harry Bertoia
ab € 1.045,00 *
Sofort lieferbar
 
Knoll -Bertoia-Diamond-Chair-Gold-EditionKnoll-Bertoia-Diamond-Chair-Gold-Edition
Diamond Sessel 421...
von Harry Bertoia
ab € 2.520,00 *
 
 
Knoll-Diamond-Chair-421, Bertoia-Sessel-421
Diamond Sessel 421 mit...
von Harry Bertoia
ab € 1.390,00 *
Sofort lieferbar
 
Knoll-International-Bertoia-Diamond-Chair-Outdoor
Diamond Sessel 421...
von Harry Bertoia
ab € 1.210,00 *
Sofort lieferbar
 
Knoll-Diamond-Chair-421-Two-Tone
Diamond Sessel 421...
von Harry Bertoia
€ 1.210,00 *
 
 
 Knoll-Bertoia-Diamond-Chair-422-Polsterung
Diamond Sessel 422...
von Harry Bertoia
ab € 2.340,00 *
 
 
Knoll-International-Face-Off-Table-Gehry
Face Off Table
von Frank O. Gehry
€ 5.735,00 *
 
 
Knoll-Girard-Coffee-Table-Alexander-Girard
Girard Couchtisch
von Alexander Girard
€ 1.210,00 *
 
 
Gehry-Hat-Trick-Chair -Knoll-nternational
Hat Trick Chair
von Frank O. Gehry
ab € 3.570,00 *
 
 
Gehry-Knoll-High-Sticking-Chair
High Sticking Chair
von Frank O. Gehry
€ 6.100,00 *
 
 
Knoll-Gae-Aulenti-Jumbo-Table
Jumbo Couchtisch
von Gae Aulenti
€ 7.885,00 *
 
 
Original-Florence-Knoll-bank
Knoll Bank Classic
von Florence Knoll
ab € 2.270,00 *
 
 
Florence-Knoll-Bank-Relax
Knoll Bank Relax 35 cm
von Florence Knoll
ab € 2.115,00 *
 
 
Florence-Knoll-Bank-Relax
Knoll Bank Relax 42 cm
von Florence Knoll
ab € 1.510,00 *
Sofort lieferbar
 
Original-Florence-Knoll-Knoll-Couchtisch-Knoll-International
Knoll Couchtisch 120 x...
von Florence Knoll
ab € 1.495,00 *
 
 
Original-Florence-Knoll-tisch-Knoll-International
Knoll Esstisch 140 x...
von Florence Knoll
ab € 3.045,00 *
 
 
florence-Knoll-Esstisch-Knoll-International
Knoll Esstisch 200 x...
von Florence Knoll
ab € 4.340,00 *
 
 
Florence-Knoll-hocker-Relax
Knoll Hocker Relax
von Florence Knoll
€ 1.080,00 *
 
 
Florence-Knoll-Schreibtisch-Knoll-International
Knoll Schreibtisch
von Florence Knoll
ab € 1.615,00 *
Sofort lieferbar
 

Knoll International in Deutschland

1951 gründete Knoll Associates die ersten Auslandsniederlassungen in Deutschland und in Frankreich – Knoll International. Als Standort für Knoll International Deutschland wurde dabei zuerst Stuttgart gewählt, später wechelte man nach Murr. Im Laufe der Zeit wurde diese Niederlassung nicht nur für den weltweiten Umsatz sehr wichtig, man legte zusätzlich eigene Kollektionen auf, die sich von der amerikanischen Mutterfirma abgrenzten. Denn gleich zu Beginn wurden die in den USA sehr erfolgreichen Möbel der Jens Risom Kollektion aus der deutschen Kollektion entfernt. Der Hintergrund ist bis heute nicht ganz geklärt, wir vermuten, dass familiäre Gründe den Ausschlag gaben. Denn Hans Knoll entstammte der Möbeldynastie von Walter Knoll, die damals die Jens Risom Möbel in Deutschland produzierten und als Vostra-Kollektion im Markt anboten. Als Ersatz dafür enthielt der deutsche Katalog von Knoll International dafür Möbel, die in Amerika nicht angeboten wurden – wie ein Couchtisch von Harry Bertoia (der von Markanto wieder entdeckt wurde).

Nach dem überraschenden Tod von Hans Knoll im Jahr 1955 bei einem Autounfall in Kuba übernahm weltweit Florence Knoll die Geschicke der Firma. Für die Auslandsniederlassungen in Mitteleuropa war dabei der gebürtige Deutsche Toby E. Rodes mit verantwortlich. Von 1955 bis 1966 war Toby E. Rodes Teil der Geschäftsleitung von Knoll International, unter seiner Führung wurde Knoll International zu dem wichtigsten, deutschen Unternehmen der Möbelbranche der 1950er und 60er Jahre. Höhepunkt war dabei eine umfangreiche Titelgeschichte über Florence Knoll im Spiegel vom 13.04.1960. Auch die Fertigung erfolgte zum Teil in Deutschland sowie ab 1968 im Knoll Werk in Foligno in Italien, dass man durch die Übernahme von Gavina erworben hatte. Zusätzlich begann man, mit deutschen Designern eigene Kollektionen zu planen, wie dem Architekten des Kanzlerbungalows Sepp Ruf oder dem Designer Otto Zapf. Ergänzt wurden diese Möbelkollektionen in den 1960er Jahren durch Textilkollektionen von Wolfgang Bauer (die wiederum auch in den USA angeboten wurden) oder durch die Knoll International Teppichkollektion von Sigrid Wylach in den 1970er Jahren. Denn Knoll wollte damals den Kunden ein komplettes Inneneinrichtungskonzept anbieten.

1 von 3