Exklusive Designersessel bei Markanto

Ein Sessel, das bedeutet Entspannung pur. Legen Sie die Beine hoch und machen Sie es sich bequem! Dicke Polster, mächtiges Leder, das seinen charakteristischen Duft verströmt: es gibt wohl kein anderes Möbelstück, das Komfort und Luxus verkörpert wie ein Designersessel. Hier können Sie sich zurückziehen, ein gutes Buch lesen und einen Tee oder einen Whiskey genießen. Ein Designersessel bietet nicht nur Entspannung, sondern ist gleichzeitig ein Statement für guten Geschmack und wird in jedem Raum zum Highlight. Wir haben für Sie eine Auswahl der schönsten Sessel zusammengestellt. Darunter finden sich absolute Ikonen der Designgeschichte, aber auch Geheimtipps und junge Entwürfe. Sehen Sie sich um und entspannen Sie schon jetzt.

mehr erfahren»
1-2-3-Lounge-Chair-Verner-Panton-Verpan
1-2-3 Lounge Chair
von Verner Panton
€ 1.225,00 *
 
 
1-2-3-Lounge-Chair-de-Luxe-Verner-Panton-Verpan
1-2-3 Lounge Chair de...
von Verner Panton
€ 2.240,00 *
Sofort lieferbar
 
1-2-3-Lounge-Chair-Pilot-Noise-Verner-Panton-Verpan
1-2-3 Lounge Chair...
von Verner Panton
€ 1.490,00 *
 
 
1770-Swoon-Chair-Copenhagen-Space-Fredericia-Furniture
1770 Swoon Chair
von Space Copenhagen
ab € 2.737,00 *
 
 
1770-Swoon-Chair-Samt-Copenhagen-Space-Fredericia-Furniture
1770 Swoon Chair (Samt)
von Space Copenhagen
ab € 2.737,00 *
Sofort lieferbar
 
1788-Armlehnsessel-Hans-Wegner-Fredericia
1788 Armlehnsessel
von Hans Wegner
€ 3.248,00 *
 
 
Knoll-International-1966-Gartensessel-Richard-Schultz
1966 Gartensessel
von Richard Schultz
€ 1.320,00 *
 
 
2204-Ohrensessel-Børge-Mogensen-Fredericia
2204 Ohrensessel
von Børge Mogensen
ab € 8.433,00 *
 
 
2207-Sessel-Børge-Mogensens-Fredericia
2207 Sessel
von Børge Mogensen
€ 6.599,00 *
 
 
2226-Spanish-Chair-Børge-Mogensen-Fredericia
2226 The Spanish Chair
von Børge Mogensen
ab € 3.898,00 *
 
 
Spanish-Chair-edition-Børge-Mogensens-Fredericia
2226 The Spanish Chair...
von Børge Mogensen
€ 4.365,00 *
Sofort lieferbar
 
2229-Jagdsessel-Børge-Mogensens-Fredericia
2229 The Hunting Chair
von Børge Mogensen
ab € 4.869,00 *
 
 
3500-Stingray-Schaukelstuhl-Thomas-Pedersen-Fredericia
3500 Stingray...
von Thomas Pedersen
ab € 2.280,00 *
 
 
Accent-Sessel-Yngve-Ekström-Swedese
Accent Sessel
von Yngve Ekström
€ 2.100,00 *
 
 
Aeo-Sessel-Archizoom-Cassina
Aeo Sessel
von Archizoom
€ 3.355,00 *
 
 
Richard-Neutra-Alpha-sessel
Alpha Sessel
von Richard Neutra
ab € 5.450,00 *
 
 
Altorfer-Liegestuhl-Embru-Werksentwurf
Altorfer Liegestuhl
von Embru Werksentwurf
€ 1.195,00 *
 
 
Altorfer-sessel-Embru
Altorfer Sessel
von Huldreich Altorfer
€ 520,00 *
 
 
Vitra	-Amoebe--visiona-Verner-Panton
Amoebe
von Verner Panton
€ 1.280,00 *
 
 
Verner-Panton-Vitra-Amoebe-Highback
Amoebe Highback
von Verner Panton
€ 1.930,00 *
 
 
Cassina-Antropus-Sessel
Antropus Sessel
von Marco Zanuso
€ 2.880,00 *
 
 
Ardea-Sessel-Carlo-Mollino-Zanotta
Ardea Sessel
von Carlo Mollino
€ 3.235,00 *
 
 
Arka-Sessel--Yngve-Ekström-Stolab
Arka Sessel
von Yngve Ekström
ab € 575,00 *
Sofort lieferbar
 
Sessel-für-Metz-Gerrit-Rietveld-Spectrum
Arm Chair for Metz
von Gerrit Rietveld
€ 2.070,00 *
 
 
Gispen-Armlehnsessel-405-Willem-Gispen
Armlehnsessel 405
von Willem Gispen
€ 2.070,00 *
 
 
Gispen-Armlehnsessel-407-Willem-Gispen
Armlehnsessel 407
von Willem Gispen
€ 2.120,00 *
 
 
Gispen-Armlehnsessel-421S-Willem-Gispen
Armlehnsessel 412S
von Willem Gispen
€ 2.280,00 *
 
 
Knoll-Bertoia-Asymmetric-Chaise
Asymmetric Chaise
von Harry Bertoia
€ 8.790,00 *
 
 
Knoll-Bertoia-Asymmetric-Chaise
Asymmetric Chaise mit...
von Harry Bertoia
€ 10.340,00 *
 
 
Atoll-Chaiselongue-Patrick-Norguet-Tacchini
Atoll Chaiselongue
von Patrick Norguet
€ 3.185,00 *
 
 
Gufram-attica-chair-studio65
Attica Chair
von Studio 65
€ 1.970,00 *
 
 
Bacharach-Swivel-Chair-Jonathan-Adler
Bacharach Swivel Chair
von Jonathan Adler
€ 3.290,00 *
 
 
Eero-Aarnio-Originals-Ball-Chair
Ball Chair
von Eero Aarnio
ab € 6.350,00 *
 
 
Knoll-Bastiano-Sessel-Tobia-Scarpa-Sofa-Gavina-Sofa
Bastiano Sessel
von Tobia Scarpa
ab € 3.990,00 *
 
 
Beetle-lounge-Chair-GamFratesi-Gubi
Beetle Lounge Chair
von GamFratesi
ab € 1.409,00 *
 
 
Beetle-sofa-GamFratesi-Gubi
Beetle Sofa
von GamFratesi
ab € 2.839,00 *
 
 
1 von 10

Die bekanntesten Klassiker unter den Designersesseln

Der 1956 vorgestellte Lounge Chair des Eames Ehepaars (Abbildung oben rechts) ist eine Ikone des amerikanischen Mid Century Design. Inspiriert vom klassischen englischen Clubsessel und mithilfe ihrer Erfahrung in der Verarbeitung von formverleimtem Schichtholz schufen die Designer eines der bedeutendsten Möbel des zwanzigsten Jahrhunderts. Zusammen mit dem passenden Hocker zum Hochlegen der Füße – dem sogenannten Ottoman – wird der Eames Lounge Chair zu reinsten Entspannungsoase im Wohnzimmer. Heute findet man den Sessel nicht nur in jeder guten Lounge, er ist auch in zahlreichen Museen weltweit ausgestellt, etwa im Museum of Modern Art in New York, in der National Gallery of Victoria in Melbourne und im Designmuseum Danmark in Kopenhagen. Der von Vitra produzierte Loungesessel diente außerdem schon vielfach als Requisit in Film und Fernsehen, etwa in den James Bond Filmen „You Only Live Twice“, „The World Is Not Enough“, „Die Another Day“ und „Casino Royale“. Auch in „Tron Legacy“ und „Iron Man 2“ ist der Eames Lounge Chair zu sehen.

Ein weiterer Hingucker ist ein Sessel von Gerrit Rietveld: der Red and Blue Chair. Der niederländische Designer entwarf den Sessel 1923 ganz im Stil der De Stijl Bewegung, der unter Anderen auch Piet Mondrian angehörte. Wie dessen Gemälde, ist auch das Design von Rietvelds Sessel eine abstrakte Komposition von Rechtecken beziehungsweise Quadern, in markanten Farben. Lediglich für die Sitzfläche und die Rückenlehne des Sessels machte Rietveld eine Ausnahme. Die in Rot und Blau gehaltenen Komponenten, die dem Sessel seinen Namen geben, sind für ein komfortables Zurücklehnen geneigt, obwohl die strengen De Stijl Regeln eigentlich nur horizontale und vertikale Elemente zuließen.

Einige Jahrzehnte später schuf der finnische Designer Eero Aarnio mit dem Ball Chair und Bubble Chair erneut Sessel mit Kultstatus. Der Loungesessel ist eines der bekanntesten Möbel im Design der 1960er Jahre und steht wie kaum ein anderer Sessel für diese Zeit. Sein charakteristisches Design mit einer Sitzschale aus Fiberglas hat die Form einer angeschnittenen Kugel und ruht drehbar auf einem Fuß. Ihr Inneres ist weich und bequem ausgepolstert – zwei große, komfortable Kissen tun ihr Übriges, die Kult-Kugel zur echten Entspannungsinsel in jeder Lounge zu machen.

Sehr viel sachlicher kommt ein weiterer Designersessel daher. Der auch als Sofa erhältliche Sessel LC2 Fauteuil à Grand Comfort wurde 1928 von Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand entworfen und erinnert weniger an eine Kugel als einen Würfel. Der Sessel des schweizerischen Architekten, der die Moderne prägte wie kaum ein anderer, ist mit seinem seriösen und repräsentativen Design erste Wahl fürs Büro. Eingefasst von einem eleganten Rahmen aus verchromtem Stahlrohr, bilden große, quaderförmige Polster mit hochwertigem Bezug aus Leder einen rundum gepolsterten Sitz aus, mit dem der Sessel den Körper angenehm umschließt.

Stahl und Leder: die Bauhaus Designersessel der 1920er Jahre

Drei weitere Schwergewichte der klassischen Moderne sind, wie auch der LC2, von verchromtem Stahl und Leder geprägt. Die Designer dieser beiden Sessel, die ebenfalls in den 1920er Jahren entworfen wurden, standen außerdem in Verbindung zum Bauhaus, jener legendären Hochschule, aus der so viele bedeutende Architekten und Designer hervorgingen, und die in der kurzen Zeit ihres Bestehens international tonangebend war. Da ist zunächst der Barcelona Chair, ein klassischer Designersessel und Inbegriff von Luxus. Der aus Aachen stammende Architekt und Designer Ludwig Mies van der Rohe entwarf den Sessel zur Ausstattung des Pavillons, den er im Auftrag der Weimarer Regierung für die Weltausstellung konzipierte, die 1929 in Barcelona stattfand. Ludwig Mies van der Rohe, der ab 1930 Direktor des Bauhaus war,  ist neben Le Corbusier der wohl wichtigste Architekt der klassischen Moderne. Seine Hochhäuser, die er in der Nachkriegszeit in den USA entwarf – zum Beispiel das New Yorker Seagram Building – wurden unzählige Male kopiert und prägen den Bautypus bis heute. Der Weltausstellungspavillon in Barcelona war eine wichtige Initialzündung der modernen Architektur. Dem Sessel gelingt dabei ein bemerkenswerter Spagat: in seiner Materialität ist er voll und ganz modern, während sein Design, das sich an traditionelle Scherenstühle anlehnt, eine Symbiose aus kühler, anmutiger Moderne und vertrauter, traditioneller Formensprache bildet.

Der Sessel B3 – besser bekannt als Wassily Chair – entstand 1925, als sein Designer Marcel Breuer Leiter der Möbelwerkstatt am Bauhaus war. Inspiriert von einem Fahrradlenker, war Breuer einer der ersten Designer, die Stahlrohr als Material für Möbel einsetzten. Das Design des Wassily Chair, hergestellt von Knoll International, wirkt auch heute noch atemberaubend modern – kaum vorstellbar, wie der Sessel den Zeitgenossen erschienen sein muss. Mit seiner zweigeteilten Rückenlehne bricht der Sessel übliche Sehgewohnheiten. Sitzfläche sowie Rücken- und Armlehnen sind als Bespannungen aus Leinengewebe oder schwerem Kernleder umgesetzt und werden so zum integralen Bestandteil des Möbels. Seinen Spitznamen Wassily Chair erhielt der Sessel zu Ehren des Malers Wassily Kandinsky, der zeitgleich mit Marcel Breuer am Bauhaus beschäftigt war. Nachdem Marcel Breuer das erste Exemplar des Sessels angefertigt hatte, gefiel Kandinsky das Design so gut, dass Breuer ein weiteres Exemplar als Geschenk für Kandinsky anfertigte.

Ein weitere Ikone ist der Lovell Easy Chair des Architekten Richard Neutra aus dem Jahr 1929. Die Formgebung kombiniert Stahlrohr und Holz, dieses kalifornische Mid Century Möbel findet sich heute exemplarisch im Thomas-Mann-House und selbstverständlich im Lovell House in Los Angeles. Der Sessel kann wahlweise als Solitär verwendet werden oder mit dem entsprechenden Hocker als großer Relaxsessel.

Die moderne Interpretation des Ohrensessels: Die beiden Klassiker von Arne Jacobsen

Ohrensessel – auch bekannt als Wingback Chairs – machen sich besonders gut vor einem gemütlichen Kaminfeuer. Mit ihren namensgebenden Ohren, halten diese Sessel Zugluft von Kopf und Nacken ab und sorgen so für ein besonders molliges und gutes Gefühl beim entspannten Sitzen. Gleichzeitig entsteht durch die sogenannten Ohren ein typischer Look, der auch noch in Zeiten der Zentralheizung die Designer inspiriert.

Arne Jacobsen, der insbesondere für Stühle wie die Serie 7 oder die Ameise bekannt ist,  schuf gleich zwei Sessel für die dänische Manufaktur Fritz Hansen, deren spektakuläres organisches Design die Erinnerung an klassische Ohrensessel wachruft. Die assoziativ benannten Modelle Ei und Schwan entwarf der Designer 1958 zur Ausstattung der Lounge im SAS Royal Hotel in Kopenhagen. Dieses bemerkenswerte Gebäude, das bis heute die Hotelgäste begeistert, ist ein echtes Gesamtkunstwerk: der Architekt und Designer entwarf es bis ins letzte Detail aus einem Guss. Die geschwungenen Rückenlehnen der beiden Sessel umschließen den Körper auch von den Seiten. So entsteht der Eindruck eines Ohrensessels in moderner Interpretation.

Ikonische Designersessel: Barcelona Chair (Knoll), PK 22 (Fritz Hansen), CH22 (Carl Hansen) und Neutra Lovell Chair (VS Möbel)

Outdoorsessel im Wohnzimmer-Design

Gerade im Sommerhalbjahr entspannen wir uns natürlich am liebsten im Garten. Auch unter freiem Himmel braucht man dabei nicht auf einen Sessel in ansprechendem Design zu verzichten. Zahlreiche Designer haben Sessel für den Garten entworfen, die sich problemlos auch im Wohnzimmer sehen lassen könnten. Ein bedeutender Klassiker unter diesen Outdoor Sesseln ist der Gartensessel 1966 von Richard Schultz von Knoll. Ursprünglich für das private Anwesen von Florence Knoll im Sunshine State Florida konzipiert macht das Möbel sicher auch in Ihrem Garten eine gute Figur. Beine und Armlehnen aus pulverbeschichtetem Aluminium verband Schultz zu einem rechtwinkligen Rahmen, der bestens mit der geschwungenen Form der Sitzschale kontrastiert, die wiederum mit einem charakteristischen Netzgewebe bespannt ist, auf dem man gerade bei sommerlichen Temperaturen gerne Platz nimmt.

Relaxsessel günstig kaufen: Neu oder gebraucht, online oder in unserem Outlet

Markanto ist nicht nur online für Sie da. Schon seit Jahren sind wir mit unserem Outlet in der Kölner Südstadt auch vor Ort präsent. Außerdem erhalten Sie bei uns nicht nur eine große Auswahl neuer Designermöbel von Herstellern wie Knoll International, Cassina, Fritz Hansen oder Vitra, sondern auch eine ständig wechselnde Zusammenstellung gebrauchter Möbel und Accessoires. Unsere aktuelle Auswahl gebrauchter Designermöbel ist stets vollständig in unserem Vintagebereich online zu finden. Aber auch in unserem Outlet in Köln finden sie neben einer Auswahl von neuen Designermöbeln immer auch einige gebrauchte Stücke. Schauen Sie also vorbei und finden Sie womöglich Ihren neuen Designersessel, Stühle, Hocker und vieles mehr zum Schnäppchenpreis.

1 von 10