Zanotta, Italien

Zanotta zählt weltweit zu den bedeutendsten Herstellern von Designmöbeln. Das 1954 von Aurelio Zanotta gegründete Unternehmen mit Sitz in der Stadt Nova Milanese bei Mailand ist einer der wichtigen Katalysatoren der italienischen Designszene und arbeitet seit seiner Gründung mit vielen namhaften Designern nicht nur aus Italien zusammen. So lieferten schon Gae Aulenti, Achille Castiglioni, Marco Zanuso, Ettore Sottsass, Joe Colombo, Alessandro Mendini, Andrea Branzi, De Pas-D'Urbino-Lomazzi, Enzo Mari, Bruno Munari, Alfredo Häberli, Roberto Barbieri oder Ross Lovegrove Entwürfe für den Hersteller aus der Lombardei.

Zanotta und das italienische Design

In den frühen 1960er Jahren erarbeitete sich Zanotta mit zahlreichen innovativen Produkten den Ruf eines experimentierfreudigen Unternehmens, das kreativen und neuartigen Entwürfen – sowohl unter technischen als auch unter ästhetischen Gesichtspunkten – offen gegenübersteht. So erinnert sich Aurelio Zanotta, dass die Möbelbranche in den 1960er Jahren vor Kreativität förmlich überkochte. „Es war eine Zeit großer Vitalität, es gab eine Explosion kreativer Energie, ein tiefgreifendes Bedürfnis, die Vergangenheit hinwegzufegen und eine neue Welt zu erschaffen.“ Zanotta zählte zu den wenigen Unternehmen, die die Gunst der Stunde nutzten und eine entscheidende Rolle bei der Entstehung eines Phänomens spielte, das heute als „Italienisches Design“ bekannt ist. Die Herausforderung für Zanotta bestand dabei stets darin, auf Fertigungsebene mit der Innovationskraft der Designer Schritt zu halten. Entsprechend fortschrittlich und vielseitig sind die Fertigungstechniken, die Zanotta heute beherrscht. Das Unternehmen führt im eigenen Haus nicht nur verschiedene Fertigungsverfahren zur Bearbeitung von Kunststoffen und Metallen durch, sondern arbeitet – teils handwerklich, teils industriell – auch mit Glas, Naturstein, Holz und Leder.

mehr erfahren»
April-Klappsessel-Gae-Aulenti-Zanotta
April Klappsessel
von Gae Aulenti
ab € 1.190,00 *
 
 
Arabesco-Coffee-Table-Carlo-Mollino-Zanotta
Arabesco Coffee Table
von Carlo Mollino
€ 2.640,00 *
 
 
Ardea-Sessel-Carlo-Mollino-Zanotta
Ardea Sessel
von Carlo Mollino
€ 3.235,00 *
 
 
Aster-Kleiderständer-Alessandro-Dubini-Zanotta
Aster Kleiderständer
von Alessandro Dubini
€ 535,00 *
 
 
Butterfly-Coffee-Table-Alexander-Taylor-Zanotta
Butterfly Coffee Table
von Alexander Taylor
€ 1.760,00 *
 
 
Zanotta-Carlino-carlo-mollino
Carlino Wandkonsole
von Carlo Mollino
€ 1.900,00 *
 
 
Cavour-Schreibtisch-Carlo-Mollino-Zanotta
Cavour Schreibtisch
von Carlo Mollino
€ 7.495,00 *
 
 
Celestina-Klappstuhl-Marco-Zanuso-Zanotta
Celestina Klappstuhl
von Marco Zanuso
€ 865,00 *
 
 
Fenis-stuhl-Carlo-Mollino-Zanotta
Fenis Stuhl
von Carlo Mollino
ab € 1.785,00 *
 
 
Follia-Stuhl-Giuseppe-Terragni-Zanotta
Follia Stuhl
von Giuseppe Terragni
€ 1.865,00 *
 
 
Genesio-Kommode-Alik-Cavaliere-Zanotta
Genesio Kommode
von Alik Cavaliere
€ 8.080,00 *
 
 
Genni-Sessel-Gabriele-Mucchi-Zanotta
Genni Sessel
von Gabriele Mucchi
ab € 3.210,00 *
 
 
Gilda-Armlehnsessel-Leder-Carlo-Mollino-Zanotta
Gilda Sessel
von Carlo Mollino
ab € 3.030,00 *
 
 
Giotto-Hocker-De-Pas-DUrbino-Lomazzi-Zanotta
Giotto Hocker
von D'Urbino De Pas
€ 630,00 *
 
 
Joy-Regal-Achille-Castiglioni-Zanotta
Joy Regal
von Achille und Pier Castiglioni
ab € 2.450,00 *
 
 
Loto-Beistelltisch-Ludovica-Roberto-Palomba-Zanotta
Loto Beistelltisch
von Ludovica und Roberto Palomba
€ 820,00 *
 
 
Maggiolina-Sessel-Marco-Zanuso-Palomba-Zanotta
Maggiolina Sessel
von Marco Zanuso
€ 4.970,00 *
 
 
Mezzadro-Traktorhocker-Achille-Piero-Castiglioni-Zanotta
Mezzadro Traktorhocker
von Achille und Pier Castiglioni
€ 650,00 *
Sofort lieferbar
 
Milano-Sofa-Studio-DDL-Zanotta
Milano Sofa
von D'Urbino De Pas
ab € 6.660,00 *
 
 
Zanotta-milo-spiegel-carlo-mollino
Milo Spiegel
von Carlo Mollino
€ 425,00 *
Sofort lieferbar
 
Mombasa-Schrank-Ettore-Sottsass-Zanotta
Mombasa Schrank
von Ettore Sottsass
€ 11.470,00 *
 
 
Moretta-Safari-Chair-Bernard-Marstaller-Zanotta
Moretta Safari Chair
von Bernard Marstaller
€ 2.055,00 *
 
 
Ninfea-Coffee-Table-Ludovica-Roberto-Palomba-Zanotta
Ninfea Coffee Table
von Ludovica und Roberto Palomba
€ 1.820,00 *
 
 
Niobe-671-Couchtisch-Federica-Capitani-Zanotta
Niobe 671 Couchtisch
von Federica Capitani
€ 1.689,00 *
 
 
Niobe-672-Couchtisch-Federica-Capitani-Zanotta
Niobe 672 Couchtisch
von Federica Capitani
ab € 2.175,00 *
 
 
Pokertisch-Joe-Colombo-Zanotta
Pokertisch
von Joe Colombo
€ 4.210,00 *
 
 
Quaderna-Bank-Superstudio-Zanotta
Quaderna Bank
von Superstudio
€ 2.165,00 *
 
 
Quaderna-Konsole-Superstudio-Zanotta
Quaderna Konsole
von Superstudio
€ 2.875,00 *
 
 
Quaderna-Tisch-Superstudio-Zanotta
Quaderna Tisch
von Superstudio
ab € 3.340,00 *
 
 
Raperonzolo-Spiegel-Atelier-Oi-Zanotta
Raperonzolo Spiegel
von Atelier Oï
ab € 780,00 *
 
 
Reale-Dining-Table-Glas-Carlo-Mollino-Zanotta
Reale Tisch (Glas)
von Carlo Mollino
ab € 3.175,00 *
 
 
Reale-Dining-Table-Marmor-Carlo-Mollino-Zanotta
Reale Tisch (Marmor)
von Carlo Mollino
ab € 4.125,00 *
 
 
Sacco-Sitzsack-Gatti-Paolini-Teodoro-Zanotta
Sacco Sitzsack Classic
von Gatti, Paolini und Teodoro
€ 330,00 *
Sofort lieferbar
 
Sacco-Sitzsack-Medium-Gatti-Paolini-Teodoro-Zanotta
Sacco Sitzsack Medium
von Gatti, Paolini und Teodoro
€ 260,00 *
 
 
Sacco-Sitzsack-Small-Gatti-Paolini-Teodoro-Zanotta
Sacco Sitzsack Small
von Gatti, Paolini und Teodoro
€ 225,00 *
 
 
Sant-Elia-Stuhl-Giuseppe-Terragni-Zanotta
Sant'Elia Stuhl
von Giuseppe Terragni
€ 2.340,00 *
 
 
Sciangai-Garderobe-Studio-DDL-Zanotta
Sciangai Kleiderständer
von D'Urbino De Pas
ab € 595,00 *
Sofort lieferbar
 
Sella-Wackelhocker-Achille-Piero-Castiglioni-Zanotta
Sella Hocker
von Achille und Pier Castiglioni
€ 820,00 *
Sofort lieferbar
 
Servomuto-Beistelltisch-Achille-Castiglioni-Zanotta
Servomuto Beistelltisch
von Achille und Pier Castiglioni
€ 390,00 *
Sofort lieferbar
 
Singer-Stuhl-5000-Bruno-Munari-Zanotta
Singer Stuhl 5000
von Bruno Munari
€ 5.730,00 *
 
 
Smallwire-Beistelltisch-Arik-Levy-Zanotta
Smallwire Beistelltisch
von Arik Levy
€ 615,00 *
 
 
Susanna-Sessel-Gabriele-Mucchi-Zanotta
Susanna Sessel
von Gabriele Mucchi
ab € 1.700,00 *
 
 
Throw-Away-Sessel-Willie-Landels-Zanotta
Throw-Away Sessel
von Willie Landels
ab € 2.260,00 *
 
 
Throw-Away-Sofa-Willie-Landels-Zanotta
Throw-Away Sofa
von Willie Landels
ab € 3.010,00 *
 
 
Tod-Beistelltisch-Todd-Bracher-Zanotta
Tod Beistelltisch
von Todd Bracher
€ 760,00 *
 
 
Tonietta-Chair-Enzo-Mari-Zanotta
Tonietta Chair
von Enzo Mari
€ 770,00 *
 
 
Veryround-Sitzskulptur-Louise-Campbell-Zanotta
Veryround Sitzskulptur
von Louise Campbell
€ 4.460,00 *
 
 
William-Sofa-Damian-Williamson-Zanotta
William Sofa
von Damian Williamson
ab € 5.160,00 *
 
 

Zanotta und das italienische Design

Seit Anfang der 1970er Jahre stellt Zanotta auch Neuauflagen älterer Entwürfe her, die damit oft erstmals überhaupt im industriellen Maßstab gefertigt und einer breiten Käuferschicht zugänglich werden. Unter diesen Entwürfen aus den 1930er bis 50er Jahren, die oftmals als Einzelstücke für bestimmte Interieurs entstanden, finden sich Objekte von Giuseppe Terragni, Gabriele Mucchi, Piero Bottoni und anderen Architekten des italienischen Rationalismus, sowie Entwürfe von Carlo Mollino oder Achille und Pier Castiglioni. Diese historischen Reeditionen stiften dem Programm von Zanotta historischen Zusammenhalt und bilden gemeinsam mit den weiteren Zanotta Produkten einen Querschnitt des Möbeldesigns im gesamten 20. Jahrhundert ab.

Seit 1989 wird das Portfolio des Herstellers aus Nova Milanese außerdem um die "Zanotta Edizioni" ergänzt, eine Kollektion von Objekten mit hohem künstlerischen Anspruch, die in kleinen Stückzahlen und überwiegend in Handarbeit hergestellt werden. Die Objekte, die oft aufwändig dekoriert sind, etwa mit Intarsien, handgemalten Ornamenten oder Mosaiken, werden stets in limitierter und nummerierter Edition angeboten und entwickeln sich oft zu gefragten Sammlerstücken.

Zanotta hat im Lauf seines Bestehens zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem gleich drei mal den renommierten, italienischen Designpreis Compasso d’Oro. Viele Produkte aus dem Portfolio des Unternehmens finden sich heute in den angesehensten Designausstellungen der Welt, etwa im New Yorker Museum of Modern Arts, dem Vitra Design Museum in Weil am Rhein oder dem Centre Pompidou in Paris.

Seit 2017 ist Zanotta Teil des Unternehmens Tecno, das ebenfalls in den 1950er Jahren in Norditalien gegründet wurde. Anders als Zanotta richten sich die Produkte von Tecno jedoch weniger an Endverbraucher, stattdessen zählt das Unternehmen zu den größten Anbietern von Möbeln für Büros und öffentliche Bereiche. Auch unter dem Dach von Tecno bewahrt Zanotta jedoch seine eigene Identität und wird sich nicht auf seiner erfolgreichen Vergangenheit ausruhen. Aurelio Zanottas Töchter Eleonora und Francesca, die für die Marke Zanotta verantwortlich zeichnen, sind überzeugt, dass stetige Innovation unabdingbar ist. Anstatt einfach nur die bestehenden Bedürfnisse der Verbraucher zu befriedigen, sollen auch zukünftige Bedürfnisse antizipiert, und Produkte angeboten werden, die emotional und innovativ sind. Forschung und Erfindergeist ist der Marke in die DNA geschrieben. Nicht modische, oberflächliche Neuheit ist das Ziel, sondern permanente substantielle Innovation.
Weitere Informationen über Zanotta finden Sie unter www.zanotta.it