Hans Bølling Ausstellung zu den 3 Days of Design in Kopenhagen

Der 1931 bei Aarhus geborene Hans Bølling studierte zunächst mit dem Ziel, als Werbegraphiker zu arbeiten, an einer Kunstgewerbeschule, bevor er an die Königlich Dänische Kunstakademie in Kopenhagen wechselte, wo er Architektur studierte. Das Multitalent arbeitete später sowohl als Architekt als auch als Designer. Neben Möbelentwürfen ist Bølling insbesondere für kleine Holzfiguren bekannt, die gleichermaßen als Spielzeug und als Dekorationsobjekt geeignet sind.

Bei den nun vorgestellten, neuen Entwürfen von Hans Bølling handelt es sich um den Couchtish HB Coffee Table, den Sessel HB Lounge Chair und den Hocker HB Stool, der sich auch sehr gut als passender Fußhocker zum HB Lounge Chair eignet. Alle drei Entwürfe orientieren sich eng an Bøllings Tray Table von 1963. Am klarsten lässt sich das am HB Coffee Table ablesen: Der vollkommen aus Holz gefertigte Couchtisch besteht aus einem quadratischen Tischgestell, das an jedem seiner vier Eckpunkte ein Bein mit rundem Querschnitt aufweist. Verbunden werden die vier Beine an jeder Tischseite von je einer Querstrebe mit hochrechteckigem, gerundeten Querschnitt. Dabei sind jeweils zwei, einander gegenüberliegende Streben auf der gleichen Höhe angebracht. Die beiden höheren Streben dienen gleichzeitig als Auflage für die Tischplatte. Diese wiederum weist eine umlaufende erhöhte Kante auf und wird von den vier Tischbeinen leicht überragt. Neben der Materialität und dem grundsätzlichen Aufbau des Tischs übernahm Bølling auch eine einfache und ausgesprochen elegante Detailform vom Tray Table: Die oberen Enden der Tischbeine sind mit einer konkaven Wölbung versehen.

Der Aufbau des HB Stool ist weitgehend identisch mit dem des Couchtischs. Allerdings ist seine Grundrissfigur nicht quadratisch sondern rechteckig und an den beiden kurzen Seiten wurden zur Verstärkung zwei zusätzliche, bodennah angebrachte, Streben hinzugefügt, die einen runden Querschnitt aufweisen. Neben die erwähnten Einwölbungen auf den Beinoberseiten gesellt sich bei Bøllings Hocker ein weiteres raffiniertes, gestalterisches Detail: Zur Aufnahme der Sitzfläche, die von einem gespannten Segeltuch aus Leinen gebildet wird, weisen die oberen Streben einen passgenauen Schlitz auf, der eine dezente und stabile Befestigung des Tuchs ermöglicht. Optional ist der Hocker mit einem zusätzlichen Lederkissen erhältlich.

Der HB Lounge Chair schließlich ist von den drei neuen Entwürfen der aufwändigste. Dennoch behält auch er die Konstruktionsprinzipien des Tray Table bei. Der Sessel verwendet die gleichen zusätzlichen Streben, die auch dem Hocker zur Verstärkung dienen. Besondere Dynamik erhält er dadurch, dass die oberen Streben, die die Sitzfläche aufnehmen, nach hinten abfallend geneigt sind. Die vier Beine überragen allesamt die Sitzfläche deutlich. Alle vier Beine dienen in ihrem oberen Bereich als Befestigungspunkte für die Armlehnen; die hinteren Beine nehmen zusätzlich die Rückenlehne auf. Sitzfläche und Rückenlehne werden auch beim Sessel von gespannten Leinentüchern gebildet, die – wie beim Hocker an eleganten schlitzförmigen Aufnahmen in den entsprechenden Streben befestigt sind. Zusätzlich ist der Sessel mit passenden Kissen auf Sitzfläche und Rückenlehne ausgestattet, die wahlweise in Leinen oder Leder erhältlich sind. Das Kissen auf der Rückenlehne – ein weiteres raffiniertes Detail – setzt sich nach oben hin in einem breiten Band fort. Dieses legt sich über die Oberkante der Rückenlehne und nimmt auf der Rückseite des Sessels einen Metallstab als Gegengewicht auf, der das Kissen in seiner Position hält. Auch die Befestigung der Armlehnen ist auf verspielt-elegante Weise gelöst: Hierzu weisen die Beine horizontale Bohrungen auf, in die Stifte geschoben sind, an deren aus dem Bein ragenden Enden die Armlehnen eingehängt sind. Die ebenfalls aus Leintuch gefertigten Armlehnen selbst, weisen dazu passend an ihren Endpunkten halbkreisförmige Aussparungen auf, die sich um die Kontur der Beine schmiegen.

Alle drei Möbel werden wahlweise in Ahorn-, Eichen- oder Kirschbaumholz angeboten, das aus nachhaltigem Anbau in Nordamerika stammt. Hierzu kooperiert BRDR. Krüger mit dem American Hardwood Export Council. Die Fertigung erfolgt in den Werkstätten von BRDR. Krüger, die sich in der Nähe von Kopenhagen befinden.

Auf den diesjährigen 3 Days of Design, einer Kopenhagener Designveranstaltung, die ein internationales Fachpublikum und die interessierte Öffentlichkeit gleichermaßen anzieht und sich auf zahlreiche Showrooms und andere Locations in der gesamten Stadt verteilt, präsentierte BRDR. Krüger Bøllings neue Entwürfe in einem ganz besonderen Rahmen: Ihre Weltpremiere feierten die neuen Möbel nämlich in der von der Architektin Sara Martinsen kuratierten Ausstellung „The Home of Hans Bølling“ im Showroom von BRDR. Krüger. Dort befanden sich – wie der Titel nahelegt – Nachbildungen von Bøllings Wohn- und Arbeitszimmer. Eingefügt in diesen Rahmen wurden neben den neuen Möbeln auch Entwurfsskizzen und andere Memorabilia aus Bøllings langer Karriere präsentiert. Auch der 92jährige Designer selbst war anwesend und füllte sein zweites Zuhause mit Leben.

Passende Artikel
HB Lounge Chair (Canvas) HB Lounge Chair (Canvas)
von Hans Bølling
€ 2.480,00 *
 
 
Hans-Bølling-hb-table-BRDRKruger HB Couchtisch
von Hans Bølling
€ 1.515,00 *
 
 
Hans-Bølling-hb-stool-BRDRKruger HB Stool (Canvas)
von Hans Bølling
ab € 690,00 *
Sofort lieferbar
 
Servierwagen-BRDR. Krüger-Tray-Table 50-Hans-Bølling Bølling Tray Table 50
von Hans Bølling
ab € 775,00 *
Sofort lieferbar
 
Duck--duckling-Hans-Bolling-Architectmade Duck und Duckling
von Hans Bølling
ab € 79,00 *
Sofort lieferbar