Munkegaard-Stuhl von Arne Jacobsen

Der Originalentwurf des Stuhl-Klassikers Munkegaard von Arne Jacobsen ist aus dem Jahr 1955 und auch unter den Spitznamen Mücke oder Mosquito bekannt. Ursprünglich entstand der Munkegaard Stuhl für die gleichnamige Schule im dänischen Dyssegård und wurde damals von Fritz Hansen produziert. Seit 2013 wird der Designklassiker nun von Howe in Dänemark wieder hergestellt.

Die Munkegaard Schule von Arne Jacobsen

Mitte der 1950er Jahre entwarf der dänische Architekt die Munkegaard Schule als ein Gesamtkunstwerk (ähnlich wie das SAS Hotel). Vom Schulgebäude, über die Einrichtung und Beleuchtung trägt alles die für Jacobsen typische Handschrift. Zur damaligen Inneneinrichtung zählten die beiden Stühle Mücke und Zunge sowie der Jacobsen Schulschreibtisch (in zwei Versionen, einmal als Pult für die Lehrer und einmal für die Schüler).

Klassenzimmer von Arne Jacobsen in der Munkegaard Schule mit den Zunge Stühlen (oder The Tongue)

Der Munkegaard Stuhl ist ein typischer Jacobsen Entwurf, welches trotz der markanten Optik auch Komfort bietet und Wohlbefinden vermittelt. Die Neuauflage des Munkegaard Stuhls von 1955 hat sich der dänische Möbelhersteller Howe bereits im Frühjahr 2013 zur Aufgabe gemacht und schuf durch die Kombination von innovativem Design und den Technolgien des 21. Jahrhundert einen neuen Klassiker: Wir haben den Klassiker der 1950er Jahre unserer Zeit angepasst, ihn robuster gemacht“, so Howe Sales & Marketing Manager Lars Bruntse. Howe ist es gelungen den Stuhl nachhaltiger und langlebiger zu machen, ohne jedoch die Ästhetik des Jacobsen Design zu verändern. So wird zum Beispiel beim Verchromen das umweltfreundlichere Chrom III-Verfahren eingesetzt, auch ist Munkegaard komlett recycelbar.

Munkegaard Barhocker von Arne Jacobsen

Neben dem Stuhl ist Munkegaard optional als Barhocker erhältlich – das Gestell ist wahlweise verchromt oder pulverbeschichtet. Erhältlich ist die neue Edition des Munkegaard Stuhls von Howe bei Markanto wahlweise in Eiche-, Esche- oder in Nussbaum-Furnier.

Munkegaard Stuhl oder Mücke von Arne Jacobsen

Eine gefärbte Variante mit Eiche-Funier bietet Markanto ebenfalls an, das schön an dieser Version ist, das die Holzstruktur noch fühlbar und sichtbar ist. Eine gepolsterte Version des Munkegaard-Stuhl bieten wir Ihnen gerne auf Anfrage an. Das Gestell ist wahlweise verchromt und in schwarz oder weiß erhältlich.

Klassisches dänisches Design kombiniert mit Stil und Komfort

Der Fokus des Architekten Arne Jacobsen lag neben einem couragierten, aber dennoch stilsicheren Design vor allem auf der Funktionalität. Die Prämisse war ein Möbelstück zu schaffen, welches sich leicht stapeln lässt und womit begrenzte Räume optimal zu nutzen sind. Die Ergonomie ist gut durchdacht und bietet gerade für einen Schul- oder Bürostuhl, auf dem dauerhaft und viel gesessen wird, den optimalen Sitzkomfort. Durch die gewölbte Formgebung schmiegt sich Munkegaard den Körperkonturen an. Der Verlauf der Formholzschale verhindert unangenehmen Druck an den Oberschenkeln und blockiert nicht den Blutkreislauf, so dass nicht es zu eingeschlafenen Beinen oder Füßen kommt. Der Munkegaard Stuhl fügt sich optimal in das Gesamtbild jeder Einrichtung ein, er eignet sich als Besucherstuhl, für Büros, Restaurants, Besprechungsräume oder den Bildungs- und Krankenhaussektor.

Munkegaard Stuhl von Arne Jacobsen (Detail)

Passende Artikel
Munkegaard-Stuhl-Arne-Jacobsen-Howe Munkegaard Stuhl natur
von Arne Jacobsen
ab € 350,00 *
Sofort lieferbar
Munkegaard-Stuhl-Lasur-Arne-Jacobsen-Howe Munkegaard Stuhl farbig
von Arne Jacobsen
€ 350,00 *
 
Munkegaard-Barhocker-Arne-Jacobsen-Howe Munkegaard Barhocker
von Arne Jacobsen
ab € 540,00 *