Wenn sich Große nochmal klein fühlen wollen: The Giant Ball Chair von Eero Aarnio

Wie ein großer Bruder wirkt er, wenn man den Giant Ball Chair mit dem Original von Eero Aarnio vergleicht. Zwar wird der Giant Ball Chair nicht in Serie produziert, doch wurde er als Eycatcher in den letzten Jahren immer wieder bei Messen und Ausstellungen verwendet. Nun hat er in dem Möbelgeschäft Vepsäläinen in finnischen Espoo sein Zuhause gefunden.

Der Ideengeber für den Ball Chair Giant war der Designer Eero Aarnio selbst. Denn nachdem er mehrfach beobachtete, wieviel Vergnügen Kinder in dem normalen Ball Chair hatten, entschied er eine größere Variante des Ball Chairs zu produzieren, um den Eindruck kindlicher Freude und Ausgelassenheit  erfahrbar machen. Der Giant Ball Chair sollte zwar nicht in Serie produziert werden, diente jedoch als Ausstellungsstück mit Einladung zum Hinsetzen. Zu den Stationen, auf denen der Sessel 2019 zum Einsatz kam, zählten u.a. die Stockholm Furniture Fair und 3 Days of Design (3DD) in Kopenhagen. Oftmals von mehreren Besuchern gleichzeitig aufgesucht, war der Giant Ball Chair eines der beliebtesten und am meisten fotografierten Objekte auf diesen Messen.

Während die meisten Menschen im Laufe des Heranwachsens ihre Unbekümmertheit und den Kontakt zu ihrem inneren Kind verlieren, versuchte Eero Aarnio stets diese Verbindung aufrecht zu erhalten. Tatsächlich spricht er ihr höchste Bedeutung zu. So sei eine Möglichkeit mit seiner kreativen Seite in Verbindung zu treten, zu spielen und etwas aus reinem Vergnügen zu tun. 

Während der Ball Chair (Entwurf 1963-65) mit seinem 110 x 97 cm großen Korpus bereits nicht mehr durch jede Tür passt, ist der Giant Ball Chair mit seinen fast doppelt so großen Maßen mehr Sitzskulptur als funktionales Möbelstück. Wie zahlreiche andere Entwürfe der 1960er Jahre, ist auch der Ball Chair ein Kind seiner Zeit. Die extravagante Formgebung, die grellen Farben und die Verwendung von fiberglasverstärktem Kunststoff kommen auch bei zahlreichen anderen Designentwürfen dieses Jahrzehnts vor, so z.B. bei Karuselli seines Landsmannes Yrjö Kukkapuro oder dem Gartensessel Das Ei von Peter Ghyczy. Deutlich zeigen sich hier die Lust am Experimentieren und die Suche nach neuen Formen der damals jungen Designer. 

Passende Artikel
Eero-Aarnio-Originals-Bubble-Chair Bubble Chair
von Eero Aarnio
€ 3.750,00 * € 3.995,00 *
 
 
Eero-Aarnio-Originals-Ball-Chair Ball Chair
von Eero Aarnio
€ 6.450,00 * € 6.750,00 *
 
 
Karuselli-Chair-Yrjö-Kukkapuro-Artek Karuselli Chair
von Yrjö Kukkapuro
ab € 7.485,00 *
 
 
Ghyczy-Das-Ei-Peter-Ghyczy Das Ei (des Columbus)
von Peter Ghyczy
€ 2.910,00 *
 
 
Eero-Aarnio-Originals-Pastil-Chair Pastil Chair
von Eero Aarnio
€ 1.725,00 *