Das Paimio Sanatorium von Alvar Aalto

Nach dem Besuch des Artek Werkes ging es zum Paimio Sanatorium. Mit dieser Klinik für Tuberkulose-Kranke erzielte der junge Alvar Aalto als Architekt seinen Durchbruch. Zusammen mit seiner Frau Aino Aalto gewann er 1928 den Architekturwettbewerb zur Errichtung des Sanatoriums in der Nähe der gleichnamigen Stadt Paimio, ein Jahr später erhielt er den Auftrag für den Bau und die Inneneinrichtung.

Impressionen aus dem Paimio Sanatorium von Alvar Aalto

Das großartige Gebäude im Stil des Neuen Bauens entstand dann in den Jahren 1929 bis 1933 und machte Aalto weltweit bekannt. Das Sanatorium wurde bis in die 1960er Jahre für Lungenkranke genutzt, heute dient es als Tagesklinik für Kinder.

Die Fensterbänder des Paimio Sanatoriums

Immer noch finden sich der Inneneinrichtung die Ideen und das Farbsystem von Alvar Aalto wieder. So wurden damals viele Böden gelb gestrichen, dies sollte für die Kranken Licht und Wärme erzeugen. In jedem Stockwerk verwendete Alvar Aalto zusätzlich eine andere Farbe für die Wandgestaltung der langen Flure. Im Eingangsbereich oder in der Cafeteria finden sich zudem noch viele von Alvar Aaltos Möbelentwürfen wie der Hallway Chair. Diese Elemente werden heute behutsam geflegt, das Sanatorium zählt zum finnischen Kulturgut.

Farbgebung im Treppenhaus der Paimio Klinik (auch das linke Treppengeländer stammt von Alvar Aalto)

Hallway Chair von Artek im Eingangsbereich

Auch wurde eines der von Aino und Alvar Aalto gemeinsam geplanten Krankenzimmer liebevoll restauriert und ist als Museumsraum erhalten. Für das Krankenzimmer entwarf Aalto damals nicht nur die ungewöhnlichen Wandschränke, sondern auch die Leuchten und Waschbecken. Selbst die Vorhänge basieren auf einem Stoffentwurf des Ehepaars. Auch Aino Aalto sorgte für Möbelentwürfe – von ihr stammt der Beistelltisch 606, der 2013 von Artek neu aufgelegt wurde.

Krankenzimmer in der Paimio Klinik mit Wandschränken von Alvar Aalto

Die Aalto Leuchte konnte gleichzeitig am Bettrahmen befestigt werden oder auf den Tisch positioniert werden.

Nicht mehr im Originalzustand befindet sich dagegen der berühmte Ruheraum, wofür Alvar Aalto seinen legendären Paimio Chair (oder Sessel 41) entwarf. Denn die damaligen Sessel wurden in der Vergangenheit fast alle verkauft und finden sich heute in zahlreichen Designsammlungen. Vereinzelt taucht immer wieder ein original Paimio-Sessel bei Designauktionen auf – und erzieht häufig fünfstellige Beträge. Nur ein einziger Paimio Sessel der Originalbestuhlung befindet sich heute im Sanatorium.

Der letzte Paimio Sessel im Sanatorium

Passende Artikel
aalto-Paimio-chair-Artek	Sessel 41 Paimio
von Alvar Aalto
€ 3.187,56 *