Eileen Gray Teppich-Ausstellung „Non Conformist Artist” in Mailand von ClassiCon

Die Teppichentwürfe von Eileen Gray entstanden alle in den 1920er oder 30er Jahren und wurden damals meist als Einzelanfertigungen von ihr für bestimmte Projekte wie ihre Villa E.1027 an der französischen Côte d’Azur verwendet. In einer kleinen Galerie im Mailänder Stadtteil Brera präsentierte der Hersteller ClassiCon die sehr gelungene, fast museale,  Ausstellung „Non Conformist Artist” über ihre Teppichkunst wie den oben abgebildeten Teppich Castellar. Denn die Teppiche wurden in dem Kontext mit den Originalentwurfszeichnungen und Gouaches von Eileen Gray gezeigt, zusätzlich führte die Eileen Gray-Expertin und Buchautorin Charlotte Kerner Interessierte durch die liebevoll, kuratierte Ausstellung. Auch der neu editierte Teppich Monolith wurde in dem Rahmen erstmalig vorgestellt. 

Auf dem Messegelände selbst, dem Salone del Mobile, war ClassiCon zusätzlich mit einem Messestand vertreten, hier war der Fokus auf Marmor. Denn der Münchener Hersteller präsentierte zwei Adaptionen früherer Entwürfe von Sebastian Herkner und den beiden Schweizer Architekten Herzog & de Meuron. Zu einem präsentierte sich der Bell Side Table in Marmor, zum anderen der Corker 1 Hocker. Beide Möbel wirken in dem Material wie eine Skulptur und sind ab sofort in fünf verschiedenen Marmorarten erhältlich: Nero Marquina, Emperador Dark, Bianco Carrara, Grigio Nuvolato und Green Guatemala. Abgerundet wurden diese Möbel durch die neue Plissée Pendelleuchte von Sebastian Herkner und die Tischleuchte Forma von Christian Haas.

 

Teppich von Eileen Gray. Zusätzlich wurden auf der Messe selbst neue Entwürfe von Sebastian Herkner und den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron vorgestellt.

wird ein Teilstück der französischen Mittelmeerküstean der Geboren in Irland, verbrachte sie den größten Teil ihres Lebens in Frankreich.  nfangs orientierte sich Gray noch an klassischen Möbeln und orientalischer Kunst, ab Mitte der 20er Jahre schuf sie jedoch einige der bedeutendsten Objekte des modernen Funktionalismus. Im Gegensatz zu vielen anderen Designern arbeitete Gray übrigens als Einzelgängerin – die meisten ihrer Entwürfe wurden auch nur in Kleinstauflagen hergestellt und oft von ihr direkt vertrieben, bzw. für ihre Kunden eingesetzt. Berühmt wurde das von ihr entworfene Haus E.1027, welches als Gesamtkunstwerk auch einige ihrer wichtigsten Möbel-Entwürfe enthielt. Heute werden ihre Entwürfe von Ecart International und von ClassiCon (mit Lizenz von Aram Designs Limited) hergestellt.

Passende Artikel
Monolith-Teppich-Eileen Gray-ClassiCon Monolith Teppich
von Eileen Gray
€ 8.990,00 *
 
 
Castellar-Teppich-Eileen-Gray-ClassiCon Castellar Teppich
von Eileen Gray
€ 4.610,00 *
 
 
ClassiCon-Bell-Side-Table-Marple-Sebastian-Herkner Bell Side Table Marple
von Sebastian Herkner
ab € 6.955,00 *
 
 
ClassiCon-Corker1-marple-Herzog-de-MeuronClassiCon Corker 1 Marple Hocker
von Herzog & de Meuron
ab € 6.015,00 *
 
 
classicon-Plissée-Lamp-Sebastian-Herkner Plissée Pendelleuchte
von Sebastian Herkner
€ 1.770,00 *