Ferdinand Kramer Kollektion von e15 gewinnt AD Award

Zu Recht hat e15 den AD Award 2015 der Zeitschrift Architectual Digest für die beste Reedition erhalten (wenn auch ein wenig spät). Eine der ersten großen Präsentationen der Ferdinand Kramer Kollektion fand übrigens bei uns im Markanto Depot zu den Passagen 2013 statt.

Die Abbildung zeigt übrigens Ferdinand Kramers Beistelltische Calvert und Charlotte aus den 1950er Jahren. Mit diesen sogenannten Knock-Down Möbel schuf er während seiner Zeit in Amerika zahlreiche Möbel, die von den Kunden selbst montiert werden sollten, auch erfolgte der Versand zerlegt. Damit wurde Ferdinand Kramer ein wichtiger Vorreiter des heutigen Ikea-Prinzips. Das Fußteil des Tisches kann dabei wahlweise umgedreht werden, so erhält der Tisch direkt eine andere Form. Ähnlich wie bei einem Kleidungsschnittmuster sind die Komponenten des Tisches aus einer Schichtholzplatte geschnitten. Die Ausschnitte der Fußteile verleihen Couch- oder Beistelltischen eine skulpturale Wirkung. Erhöltlich sind die Kramer Tische oon e15 in verschiedenen Farben.

Passende Artikel
e15-Calvert-Couchtisch-Ferdinand-Kramer Calvert Couchtisch
von Ferdinand Kramer
ab € 568,40 *
Sofort lieferbar
 
Charlotte-Ferdinand-Kramer-e15 Charlotte Couchtisch
von Ferdinand Kramer
ab € 568,40 *