Wall Art: Jonathan Adler präsentiert aus Perlen geknüpfte Bilder.

Körperlose Lippen in intensiven Rottönen oder ein Regenbogen, der einer Handfläche entspringt. Mit surrealen Motiven wie diesen, knüpft Jonathan Adler für die Serie Beaded Wall Art an die von Pop-Art und Hippiekultur bestimmte Ästhetik der 1960er Jahre an. Doch nicht nur die Motive, sondern auch die Technik greift die Hippiekultur auf: Die Bilder setzen sich aus einer Vielzahl von Glasperlen zusammen, die in Handarbeit auf die Untergründe aus Leinengewebe geknüpft werden.

Das Knüpfen von künstlichen Perlen aus unterschiedlichsten Materialien zu Bildern oder dekorativen Mustern auf Textilien ist heute ein wenig in Vergessenheit geraten. In der Hippiekultur der 1960er Jahre war es jedoch beliebt und fand in dieser Zeit auch Einfluss in den Mainstream. Ihren Ursprung hat die Technik in diversen Volkskünsten. In vielen Kulturen rund um die Welt ist dieses Kunsthandwerk seit Jahrhunderten traditionell verankert. Man denke etwa an die ornamentierten Glasperlen aus Westafrika oder Zinnoberperlen aus China. Aber auch in Europa hat das Knüpfen beziehungsweise das Herstellen künstlicher Perlen Tradition. So werden auf Murano bereits seit dem 13. Jahrhundert hochwertige Glasperlen hergestellt, die teils – wie etwa die sogenannten Millefiori-Perlen – mit aufwändigen Dekors versehen sind.

Da das Perlenknüpfen ein so grundlegendes und universelles Kunsthandwerk ist, lässt sich heute nicht mehr bestimmen, wo es erstmals auftrat. Gut denkbar ist, dass es an mehreren Orten unabhängig voneinander entstand. Heute sind es aber insbesondere zwei Kulturen, die mit dem Perlenknüpfen assoziiert werden. Einerseits sind die amerikanischen Ureinwohner zu nennen. So sind etwa die Komantschen, aber auch viele andere Stämme für ihre mit Mustern und Bildmotiven beknüpften Kleider, Taschen und andere Gebrauchsgegenstände bekannt. Andererseits ist auch der indische Subkontinent bis heute für sein Knüpfhandwerk auf höchstem Niveau berühmt.

Auch die Bilder der Serie Beaded Wall Art entstehen in Indien, wo sie in einer traditionellen Knüpferei von einem kunstfertigen Handwerker in Handarbeit hergestellt werden. Dabei nimmt die Fertigung eines einzigen Bildes rund einhundert Stunden in Anspruch. Indem für die Serie Beaded Wall Art Glasperlen unterschiedlicher Größe und Form verwendet und in subtilen Mustern angeordnet werden, entstehen Bilder von ungeahnter Tiefe und Plastizität.
 
Je nach Motiv liegt die Bildgröße zwischen 61 x 61 cm und 100 x  87 cm. Die auf Keilrahmen gespannten Leinwände sind – von einer umlaufenden Schattenfuge umgeben – in hochwertigen, schwarz gebeizten Holzrahmen montiert.

Passende Artikel
Jonathan-Adler-lips-wall-art Lips Wall Art
von Jonathan Adler
€ 1.495,00 *
 
 
Jonathan-Adler-lips-wall-art Lipstick Beaded Wall Art
von Jonathan Adler
€ 895,00 *
 
 
Jonathan-Adler-Bitten-Beaded-Wall-Art Bitten Beaded Wall Art
von Jonathan Adler
€ 895,00 *
 
 
Jonathan-Adler-hush-beaded-wall-art Hush Beaded Wall Art
von Jonathan Adler
€ 895,00 *
 
 
Jonathan-Adler-rainbow-wall-art Rainbow Wall Art
von Jonathan Adler
€ 1.250,00 *