Zu Gast bei Artek in Finnland

Diese Woche durften wir einige Tage bei Artek in Finnland verbringen. Der Besuch umfasste die Besichtigung der Artek Produktion in Turku und des Artek Showrooms in Helsinki, sowie zahlreiche designhistorische Kulturaktivitäten…

Das Artek Werk in Turku

Bereits seit den frühen 1930er Jahren produziert das Werk in Turku die Designklassiker von Alvar Aalto. Bis 1965 war das Werk ein eigenständiger Betrieb der Familie des Gründers Otto Korhonen unter dem für Mitteleuropäer etwas sehr sperrigen Namen O.y. Huonekalu-ja Rakennustyötehdas AB. Danach ging die Firma in den Besitz von Artek über, aber selbst heute wird die Manufaktur von Mitgliedern der Korhonen Familie geleitet.

Das Artek Werk in Turku

Das Artek Werk in Turku

In enger Zusammenarbeit mit Alvar Aalto erfolgten dort die technischen Entwicklungen, um aus Birkenholz die Möbelentwürfe des Architekten zu realisieren. Besonders die Biegung des Birkenholzes für Tisch- und Stuhlbeine ist hier zu nennen, mit der von Aalto entwickelten Technologie konnten so erstmals die L-Beine direkt unterhalb des Sitzes oder des Tisches montiert werden. Der finnische Architekt gilt zudem auch als Pionier der Schichtholzverarbeitung. Beeinflusst vom deutschen Bauhaus experimentierte er seit 1927 mit diesem Werkstoff und schuf zusammen mit seiner Frau Aino Aalto zahlreiche Möbel, die moderne Formen mit natürlichen Materialien kombinierten.

Blick in die Artek Produktion

Blick in die Artek Produktion

Nach wie vor erfolgen viele Arbeitsgänge in aufwändiger Handarbeit durch die rund 70 Mitarbeiter an diesem Produktionsstandort. Auch wird viel Zeit und Qualität bei der Auswahl des Birkenholzes gelegt, was im Winter geschlagen wird und dann teilweise bis zu einem Jahr trocknen muß.

Stapel mit Birkenholz bei Artek in Turku

Stapel mit Birkenholz bei Artek in Turku

Form zur Biegung der Armlehnen beim Paimio Sessel

Form zur Biegung der Armlehnen beim Paimio Sessel

Viele Arbeitsgänge sind sehr zeitaufwändig. So wird die Form zur Biegung der Armlehnen bei dem berühmten Sessel 41 (Paimio) von Alvar Aalto durch zahlreiche Zwingen in Position gebracht, bis dann das Birkenholz die gewünschte Härte und Formgebung hat, vergehen mehrere Stunden.

Auch die Furnierung der Sitzflächen ist nach wie vor Handarbeit. Die zweidimensionalen Furnierschichten werden miteinander verklebt und anschließend in der Presse fest verbunden. Die untere Abbildung zeigt exemplarisch den Pressvorgang beim Domus Sessel von Ilmari Tapiovaara.

Presse für die Schichtholz-Sitzfläche des Domus Lounge Chair von Ilmari Tapiovaara

Presse für die Schichtholz-Sitzfläche des Domus Lounge Chair von Ilmari Tapiovaara

Zusammenfassend kann man feststellen, dass die Herstellung der Artek Möbel immer noch in der Tradition der 1930er Jahre mit einem hohen Grad an handwerklichem Geschick und viel Sachkenntnis erfolgt. Diese sehr aufwendige Produktion rechtfertigt auch das Preisniveau der Designklassiker.

Passende Artikel
aalto-Paimio-chair-Artek	Sessel 41 Paimio
von Alvar Aalto
€ 3.187,56 *
 
 
Knoll-Domus-Chair-Ilmari-Tapiovaara Domus Chair
von Ilmari Tapiovaara
€ 950,00 **
Sofort lieferbar
 
Domus-Sessel-Tapiovaara-Artek Domus Sessel
von Ilmari Tapiovaara
ab € 1.618,15 *
 
 
Hocker-60-stool-60-Alvar-Aalto-Artek Hocker 60
von Alvar Aalto
€ 209,58 *
Sofort lieferbar