Jean Prouvé RAW Special Edition by Vitra & G-Star

Zwei Jahre lang haben G-Star, die Familie Prouvé und Vitra gemeinsam die Jean Prouvé RAW Edition entwickelt. Die Edition wird ausschliesslich über eine kleine Zahl von Fachhändlern vertrieben, wovon Markanto einer der exklusiven Vitra Partner ist.

Über Jean Prouve

Der Franzose Jean Prouvé schuf seine Möbelentwürfe in der Zeit von 1924 bis 1956. In ihrer Funktionalität waren sie am Bedarf der Zeit ausgerichtet – einfach, langlebig und preiswert. Dabei legte der Mitbegründer der Künstlervereinigung „Union des Artistes Modernes” (U.A.M.) viel Wert auf eine durchdachte Konstruktion. Gefertigt wurden die Möbel damals in Kleinauflagen in seinem eigenen Betrieb (Atelier Jean Prouvé), der Vertrieb erfolgte über die Pariser Galerie Steph Simon (wo auch Charlotte Perriand, Pierre Jeanneret, Serge Mouille und Isamu Noguchi vertreten waren).

Im Gegensatz zu den Bauhaus-Entwerfern, die viel mit Stahlrohr experimentierten, arbeitete Prouvé als Architekt mit umgeformtem Stahlblech. Berühmt von seinen Möbeln wurden der Antony Chair, der EM Table oder der Cité Clubsessel aus den 1930er Jahren. Seine aus der Automobil- und Flugzeugindustrie gewonnenen Fertigungskenntnisse prägten dabei formale Details ebenso wie die Gesamterscheinung. Dass Metall für Jean Prouvé zum bevorzugten Werkstoff wurde, lag seiner Ausbildung nahe. Er hatte die entsprechenden Materialkenntnisse und wusste, wie man Metalle miteinander haltbar verbinden kann. Interessant ist aber die Kombination mit Holzwerkstoffen. Jean Prouvé wollte eine „Sichtbarmachung“ verschiedener Kräfte erreichen. Da er handwerklich begabt war, entstanden seine Möbelmodelle nie am Reißbrett, sondern direkt aus dem Werkmaterial. Er übergab seinen Mitarbeitern Skizzen, die eher vage als konkret waren und ließ sie machen. Dann korrigierte er, was ihm nicht gefiel. Bis zur Serienreife seiner Entwürfe verging einige Zeit. Dennoch war gerade diese Vorgehensweise entscheidend für den Erfolg der Möbel von Jean Prouvé. Die 1931 entstandenen Möbelentwürfe für die “Cité Universitaire” in Nancy enthalten den Armlehnstuhl Cité. 1954 baute Jean Prouvé die Bestuhlung für dieselbe Universität mit ihrer Niederlassung in Antony. So entstanden auch die Bezeichnungen einiger seiner Möbel. Der Antony Chair aus lackiertem Stahl und Holz ist längst ein Designklassiker. Der Cité Clubsessel stammt aus dem Jahr 1930 und wurde als Wettbewerbsbeitrag für ein Studentenwohnheim entworfen. Prouvés Möbel von damals erzielen heute Höchstpreise in Designauktionen.

Heute werden seine Entwürfe von Vitra hergestellt, 2010 legte der Schweizer Hersteller zudem die RAW Special Edition auf. Diese limitierte, exklusive Edition, die nur von wenigen Händler wie Markanto angeboten wird, war entsprechend durchnummeriert und nur bis Ende 2012 erhältlich.

Passende Artikel
Petite-Potence-vitra-prouve Petite Potence...
von Jean Prouvé
€ 849,00 *
Sofort lieferbar
Vitra-Prouve-Lampe-de-Bureau Lampe de Bureau
von Jean Prouvé
€ 249,00 *
Sofort lieferbar
Vitra-Jean-Prouve-Standard-Chair Standard Chair
von Jean Prouvé
€ 679,00 *
 
Jean-Prouve-vitra-Fauteuil-Direction Pivotant-Drehstuhl Fauteuil Direction...
von Jean Prouvé
ab € 2.175,00 *