Agnese Lounge Chair von Gianfranco Frattini

Neu bei Markanto ist der Sessel Agnese – ein Entwurf des italienischen Architekten und Designers Gianfranco Frattini. Ursprünglich wurde der Sessel als Modell 849 von Cassina hergestellt, die Neuauflage des Klassikers erfolgt durch Tacchini.

Historisches Werbefoto von Artemide für die Boalum

Details des Agnese Sessels

Über Gianfranco Frattini

Der Italiener Gianfranco Frattini ist leider heute nur Designexperten bekannt. Besondere Beachtung schenkte der Schüler Gio Pontis stets der Inneneinrichtung, jedoch säumen auch zahlreiche Möbel- und Leuchtentwürfe sein Werk. Mit Stücken wie der Boalum Bodenlampe (für Artemide) setzte er in der Designszene Akzente, aber auch seine Vorliebe für die ursprüngliche Handwerkskunst machten Gianfranco Frattini zu einem Vorreiter seiner Zeit.
Gianfranco Frattini wurde in Padua, einer der ältesten Städte Italiens, am 15. Mai 1926 geboren. 1953 schloß er sein siebenjähriges Architekturstudium am Polytechnico di Milano ab. Er begab sich direkt in die Obhut von Gio Ponti und arbeitet bis 1956 in dessen Studio. Ab 1954 begann auch die enge Zusammenarbeit mit der Firma Cassina und Cesare Cassina persönlich, der lange Auftraggeber sowie eine Leitfigur für Gianfranco Frattini sein sollte.

Im gleichen Jahr, also ein Jahr nach dem Abschluss, folgte die erste Nominierung für den Compasso d’Oro, dem italienischen Designpreis. Auch die Zeitschrift Domus veröffentlichte schon früh seine Entwürfe schon früh. Es folgen Kollaborationen mit anderen Herstellern wie Bernini, Arteluce, Acerbis, Fantoni und Artemide. Für Artemide entwickelte er, gemeinsam mit Livio Castiglioni, die innovative Boalum Bodenleuchte in Form eines Schlauchs. Nach der Arbeit mit seinem Mentor Gio Ponti machte Frattini sich 1956 in Mailand selbständig und tat sich bei der Gründung der Associazione per il Disegno Industriale hervor.

Frattinis bevorzugtes Material war Holz. Durch seine enge Verbundenheit mit dem Möbelmacher Pierluigi Ghianda aus Bovisio Masciago entwickelte er eine hohe Affinität zu handwerklich hochwertigen Produkten und den Geschichten hinter dem Design. In den frühen 1960er Jahren vertiefte Gianfranco Frattini vor allem seine Arbeit als Innendesigner. Er war für das Arrangement in den angesagtesten Adressen Mailands zuständig. Seine bekanntesten Entwürfe sind auch in Portofino, Capri und im Hilton Hotel in Tokyo zu finden. Der Künstler war zahlreiche Male für den Compasso d’Oro Award nominiert und gewann die Goldmedallie der Triennale di Milano und mehrere Gran Premio Awards. Seine Werke sind heute in den Ausstellungsräumen der größten Designmuseen der Welt verteilt.

Passende Artikel
Gianfranco-Frattini-Agnese-Lounge-Chair-Tacchini Agnese Lounge Chair
von Gianfranco Frattini
ab € 1.944,71 *
 
 
Boalum-Bodenleuchte-Frattini-Castiglioni-Artemide	Boalum Bodenleuchte
von Castiglioni und Frattini
€ 867,56 *
 
Energie-Label