Entwürfe von Otl Aicher bei Formformsuche

Eine sehr empfehlenswerte Ausstellung zeigt zur Zeit die Kölner Galerie Formformsuche. Neben Plakaten des wichtigsten deutschen Grafikers des 20. Jahrhunderts werden auch sehr seltene Möbel von Otl Aicher und aus seinem Umfeld gezeigt, die alle aus dem Nachlass der Familie stammen. Die Ausstellung geht noch bis zum 1. Oktober 2016.

Sensationell ist dieser Hocker aus dem Besitz von Otl Aicher. Die Formgebung kommt natürlich jedem sehr bekannt vor – der Ulmer Hocker von Max Bill und Hans Gugelot. Der große sichtbare Unterschied ist aber die fehlende Querstab, wogegen dieses Exemplar aus dem persönlichen Besitz von Otl Aicher einen eingelegten Boden hat.

Den Rollhocker entwarf Otl Aicher in den 1970er Jahren – insgesamt wurden nur ca. 30 bis 40 Exemplare bei Gebrüder Siegel hergestellt. Das vordere Exemplar ist wahrscheinlich der damalige Prototyp (mit kleinerem Untergestell) und stammt auch aus dem Besitz von Otl Aicher.

Passende Artikel
Ulmer-Hocker-Max-Bill-WB-form Ulmer Hocker
von Max Bill und Hans Gugelot
€ 229,08 *
Sofort lieferbar
 
Ulmer-Hocker-Nussbaum-Max-Bill-WB-form Ulmer Hocker Nussbaum
von Max Bill und Hans Gugelot
€ 536,13 *
 
 
Ulmer-Hocker-lack-hans-gugelot-Max-Bill-WB-form Ulmer Hocker lackiert
von Max Bill und Hans Gugelot
€ 388,94 *
Sofort lieferbar