Liebling, ich habe den Kaktus geschrumpft: Die Guframini-Kollektion

Der Kleiderständer Cactus, das Sitzobjekt Pratone und das Sofa Bocca zählen zu den ikonischen Entwürfen des Radical Design. Allesamt entstanden diese Möbel in den frühen 1970er Jahren und verdanken ihre Existenz einem von Gufram entwickelten Verfahren zur Herstellung kaltgeschäumter Polyurethanmöbel mit glatter Oberfläche – dem sogenannten Guflac. Nun präsentiert Gufram die drei Klassiker als Modelle im Maßstab 1:8.

Wie schon bei der ursprünglichen Entwicklung des Fertigungsverfahrens in den 1960er Jahren, gab es auch bei der Herstellung der Miniaturen einige technische Herausforderungen zu meistern. Obwohl man meinen könnte, die Herstellung kleiner Objekte sei weniger anspruchsvoll als diejenige der vollformatigen Vorbilder, ist tatsächlich genau das Gegenteil der Fall. Um originalgetreue Abbilder im kleinen Maßstab zu schaffen, lässt sich das Fertigungsverfahren nicht ohne weiteres Übertragen. Gufram benötigte eine Entwicklungszeit von vier Jahren, um ein – nun zum Patent angemeldetes – Verfahren zu entwickeln, das befriedigende Ergebnisse bringt. Hierbei wird der Lack, der später die Oberfläche der Miniatur bildet, zunächst auf die Innenseite einer Hohlform aufgetragen, in die dann der Polyurethanschaum injiziert wird. Zum Abschluss werden feine Detaillackierungen in Handarbeit ausgeführt, wodurch jedes Objekt zum Unikat wird.

Die Ergebnisse sind beeindruckend. So weist etwa die Miniatur des Kleiderständers Cactus eine bemerkenswerte Originaltreue auf. Wie sein 1972 von Guido Drocco und Franco Mello entworfenes großes Vorbild ist auch der kleine Kaktus mit genau 2.165 Vertiefungen übersäht. Seine Farbe, ein sattes Grün, entspricht dem Originalfarbton der in den frühen 1970er Jahren angebotenen Exemplare. In dieser Farbe ist der Kleiderständer in voller Größe nicht mehr erhältlich. Die heutigen Modelle sind in einem helleren Grün mit der vielsagenden Bezeichnung „Another Green“ gehalten. Somit bietet die Miniatur Gelegenheit, den von Sammlern begehrten ursprünglichen Farbton wenigstens im Kleinformat der eigenen Sammlung hinzuzufügen.

Die Miniatur des Sofas Bocca, das 1970 von Studio65 entworfen wurde, entspricht in seiner Form ebenfalls haarklein dem großen Vorbild. Das Sofa in Form eines Mundes (italienisch: Bocca) steht in der Tradition von Salvador Dalì. Der spanische Surrealist schuf in den 1930er Jahren eine Installation, bei der ein Raum so eingerichtet wurde, dass er das Gesicht von Mae West zeigt, wobei das Sofa den Mund darstellte. Im späteren Entwurf von Studio 65 gibt es jedoch entscheidende Unterschiede; unter anderem nahmen Sie nicht den Mund von Mae West zum Vorbild, sondern den von Marilyn Monroe. Anders als bei der vollformatigen Ausführung, weist das Guframini-Modell des Sofas keinen Stoffbezug sondern – wie Cactus und Pratone – die bewährte Oberflächenbeschichtung Guflac auf.

Besonders interessant bei der Miniatur des ungewöhnlichen Sitzobjekts Pratone ist, dass schon der ursprüngliche Entwurf seinen Reiz durch ein Spiel mit dem Maßstab erhielt. Beim Entwurf des Sitzobjekts, dessen Name „großer Rasen“ bedeutet, standen Grashalme Pate. Mit einer Höhe von 140 cm wurde die Größe der Halme dabei jedoch ins Skurrile gesteigert, so dass man in dieser synthetischen Liegewiese regelrecht versinkt. Im Maßstab 1:8 wiederum nähert sich in der Miniatur die Größe der Grashalme wieder dem ursprünglichen natürlichen Vorbild an.

Passende Artikel
Gufram-Miniatur-Guframini-Cactus Guframini Cactus
von Guido Drocco und Franco Mello
€ 199,00 *
 
 
Guframini-Bocca-Miniatur-Gufram-Studio65 Guframini Bocca Sofa
 
€ 179,00 *
 
 
Gufram-Pratone-Guframini Guframini Pratone
von Ceretti, Derossi & Rossi
€ 189,00 *
 
 
gufram-cactus-another-green Cactus Another Green
von Guido Drocco und Franco Mello
€ 3.980,00 *
 
 
Bocca Sofa Bocca Sofa
 
ab € 6.490,00 *
 
 
Gufram-Gufram-Pratone-Sofa Pratone Sofa
von Ceretti, Derossi & Rossi
€ 13.500,00 *