Markanto Bettenstudio: Das Ulmer Bett

1954 entwarf Hans Gugelot als Dozent an der HfG (Hochschule für Gestaltung) in Ulm das Bett GB1085 (heute von Habit hergestellt). Der Entwurf zeichnete sich besonders durch die damals neuartige Konstruktion des Lattenrostes aus, das aus einer seitlich eingeschnittenen und dadurch federnden Sperrholzplatte bestand. Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite www.hansgugelot.com.

Die hier gezeigten drei Betten aus dem Markanto Vintage Bereich wurden alle zwischen 1962 und 1964 bei dem Möbelhaus Pesch in Köln erworben und von einer unbekannten Ulmer Firma wohl im Auftrag der HfG produziert. Im Gegensatz zu heutigen Produktion verfügen diese Betten noch über die frühen Vierkantfüße.