Die besten Designer Frankreichs

Pünktlich zur Europameisterschaft: Unsere Liste der besten Designer aus Frankreich. Die Reihenfolge ist dabei willkürlich! Die Abbildung oben zeigt passend die Inneneinrichtung der von Le Corbusier geplanten Unité d’Habitation in Marseille aus dem Jahr 1954 – mit Möbeln von Charlotte Perriand, Jean Prouvé und Pierre Jeanneret. Die Leuchte sowie die Treppe entwarf der große Meister selbst.

Abbildung: Nemo

Die zweite Abbildung zeigt den Ribbon Chair. von Pierre Paulin. Denn noch bis zum 22. August geht die große Retroperspektive im Centre Pompidou in Paris (falls Sie nicht nur Fußball im Sinn haben…)

Abbildung: Artifort

Jean Prouvé – Der Konstrukteur

Als Kunstschlosser, Architekt und Entwerfer wurde Jean Prouvé zu einem der wichtigsten französischen Designer des 20. Jahrhunderts. Im Gegensatz zu den Bauhaus-Designern, die viel mit Stahlrohr experimentierten, arbeitete Prouvé meist mit umgeformtem Stahlblech.

Pierre Chareau - Der Architekt

Pierre Chareau wirkte als Architekt, Maler und Entwerfer. Als sein wichtigstes Werk gilt das Wohnhaus Maison de Verre in Paris. Dabei erweiterte er ein historisches Stadthaus mit einem Anbau aus Glasbausteinen.

Eileen Gray – Die Wegbereiterin der Moderne

Geboren in Irland, verbrachte Eileen Gray den Großteil ihres Lebens in Frankreich. Die von ihr entworfenen Objekte werden sowohl dem Art Déco wie auch der Moderne zugeschrieben.

Jaques Adnet - Mittelpunkt des französischen Designs

Jaques Adnet zählt zu den wichtigsten Persönlichkeiten des französischen Designs, er hatte unter anderem Einfluß auf die Karrieren von Serge Mouille und Jean Prouvé, zu seinem Team zählten zeitweise Charlotte Perriand und Georges Jouve.

Jean-Michel Frank - Französische Eleganz

In den 1920er Jahren begannen Jean-Michel Frank und Adolphe Chanaux ihre Zusammenarbeit. Beeinflusst vom Art Déco wählten sie luxuriöse Materialien für ihre Designs, für die Sammler heute Höchstpreise zahlen.

Serge Mouille - Der Lichtkünstler

Während der 1950er Jahre entwarf Serge Mouille außergewöhnliche Wand-, Decken- und Stehleuchten. Die kinetische und skulpturale Formensprache dieser Leuchten zielte darauf ab, den Raum in Bewegung zu versetzen.

Michel Buffet – Die Inneneinrichtung der Concorde

Geboren in Paris, studierte Michel Buffet Ingenieurwesen und Innenarchitektur. Ab 1950 entwarf er dann Möbel, Leuchten und Tischobjekte, später arbeitete er über 25 Jahre für Raymond Loewy in Paris tätig. Die Inneneinrichtung der Concorde Flugzeuge zählt zu seinen bekanntesten Projekten.

Mathieu Matégot - Der Metallkünstler

Geboren in Ungarn, wanderte Mathieu Matégot Anfang der 1930er Jahre nach Frankreich aus. In Paris eröffnete er sein Atelier und entwarf zahlreiche Möbel und Leuchten,wobei er häufig perforiertes Metall für seine Designs verwendete.

Charlotte Perriand - Einfach genial

Im Alter von 24 Jahren trat Charlotte Perriand als Mitarbeiterin im Atelier von Le Corbusier ein. Dabei werden heute die dort entstandenen Le Corbusier Möbeln hautsächlich ihr zugeordnet. Später wandte sie sich vom Stahlrohr-Stil ab und schuf zahlreiche organisch, geformte Holzmöbel (Form Libre).

Pierre Chapo - The Woodworker

Pierre Chapo wirkte als Entwerfer und Kunsttischler, der seine Entwürfe über die eigene Galerie in Paris vertrieb. Vollkommene Holzmöbel in eleganter und ebenso klarer Form mit raffinierten Details zeichnen sein Werk aus.

Andrée Putman - La grande Dame

Andrée Putman arbeitete zuerst als Journalistin für die französische Elle Decoration. Später machte sie sich einen Namen als Innenarchitektin und Designerin und gründete das Unternehmen Ecart International.

Pierre Paulin - Experimente wagen

Pierre Paulin galt als sehr experimentierfreudig: so überzog er seine Kreationen zuerst mit elastischen Stoffhüllen, die für Badeanzüge gedacht waren. Er ist einer der wichtigsten Designer der 1960er und 70er Jahre.

Ronan und Erwan Bouroullec – die fantastischen Brüder

Das Talent von Ronan und Erwan Bouroullec wurde ursprünglich auf einer Messe von Cappellini entdeckt. Heute arbeiten sie für Hersteller wie Flos, Vitra oder Samsung und gelten als die wichtigsten aktuellen Entwerfer.

Le Corbusier und Pierre Jeanneret – Geboren in der Schweiz, gelebt in Frankreich

Nicht fehlen darf natürlich Le Corbusier - einer der einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts, der mit seinen rationalen Entwürfen stilbildend wirkte. Neben seiner Arbeit als Architekt, Architekturtheoretiker und Städteplaner war Le Corbusier auch als Maler, Zeichner, Bildhauer und Möbeldesigner tätig.1929 stellten Le Corbusier, sein Cousin Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand ihre heute legendären Stahlrohrklassiker vor.

Passende Artikel
 Artifort-Ribbon-Chair-Pierre-Paulin Ribbon Chair
von Pierre Paulin
ab € 5.224,87 *
 
 
Ecart-International-Soleil-Tabouret-Curule-Pierre-Chareau Tabouret Curule Hocker
von Pierre Chareau
€ 1.549,92 *
 
 
Ecart-International-Transat-Chair-Eileen-Gray Transat Chair (Fell)
von Eileen Gray
ab € 12.643,03 *
 
 
adnet-gubi-Spiegel-Rectangulaire Spiegel Rectangulaire
von Jaques Adnet
ab € 720,37 *
 
 
Ecart-International-Fauteuil-Dossier-Droit-Jean-Michel-Frank-Adolphe-Chanaux Fauteuil Dossier Droit
von Jean-Michel Frank
€ 11.716,97 *
 
 
Editions-Serge-Mouille-Deckenleuchte-6-Bras-Pivotants Mouille Deckenleuchte...
von Serge Mouille
ab € 8.021,55 *
 
Energie-Label
Wandapplike-B206-Michel-Buffet-Lignes-de-Démarcation Wandapplike B206
von Michel Buffet
€ 872,44 *
Sofort lieferbar
Energie-Label
Gubi-Demon-Wandregal-mit-vier-Böden Demon Wandregal (4 Böden)
von Mathieu Mategot
ab € 827,60 *
 
 
Charlotte-Perriand-Ombra-Stuhl-Cassina	Ombra Tokyo Stuhl
von Charlotte Perriand
€ 1.194,12 *
 
 
Pierre-Chapo-T21-SFAX-table T21 SFAX Esstisch
von Pierre Chapo
ab € 1.900,84 *
 
 
Ecart-International-Lotus-Sofa-Andree Putman Sofa Lotus
von Andree Putman
€ 10.712,94 *
 
 
Flos-Aim-Ronan-Erwan-Bouroullec Aim Deckenleuchte
von Ronan und Erwan Bouroullec
ab € 601,93 *