Traccia Beistelltisch

von Meret Oppenheim Cassina
€ 2.625,00

(inkl. MwSt. inkl. Versandkosten *)

Ausführung: Blattgold


Auswahl zurücksetzen

Cassina Traccia Beistelltisch / Traccia Side Table von Meret Oppenheim: Ein Tisch als Kunstwerk 

Den Traccia Beistelltisch mit vergoldeter Tischplatte entwarf die Künstlerin Meret Oppenheim im Jahr 1939. Die in Deutschland geborene Künstlerin gilt als Muse der Surrealisten, da sie in den 1930er Jahren eng mit Man Ray, Hans Arp oder Alberto Giacometti arbeitete. Zusätzlich stand sie in Kontakt mit André Breton oder Marcel Duchamp.

Der Tisch mit den Krähenfüßen ist heute Bestandteil Simon Collezione von Cassina. Diese Kollektion umfasst die Objekte der um 1970 entstandenen Firma Simon International, die wiederum aus Gavina hervorgegangen war. Hinter beiden Firmen steckte Dino Gavina, ein wichtiger Impulsgeber es damaligen Designs. Denn er war es, der z. B. die Bauhaus Klassiker von Marcel Breuer wieder auflegte (später dann Bestandteil der Knoll Kollektion). Zusätzlich arbeitete Dino Gavina eng mit damals neuen Entwerfern wie Carlo Scarpa, Enzo Mari oder Kazuhide Takahama zusammen und legte zahlreiche aussergewöhnliche Designobjekte auf.


Ausführung:

  • Tischplatte Schichtholz mit Blattgold (24 Karat Dukatenblattgold) oder mit Weißgold belegt
  • Gestell Bronzeguss mit pigmentierten Blattgold oder Weißgold behandelt
  • Signiert mit Cassina
  • Maße: 68 x 53 cm, Höhe 65 cm

Lieferung: ca. 2-3 Wochen frei Haus innerhalb Deutschlands

Les-grands-trans-Parents-Man-Ray-Spiege--Cassina	Les grands...
von Man Ray
€ 1.520,00 *
 
 
Djiuna-Beistelltisch-Kazuhide-Takahama-Cassina	Djuna Beistelltisch
 
ab € 1.010,00 *