Barba Corsini (1916 - 2008)

Barba Corsini studierte zuerst Architektur, aber durch den spanischen Bürgerkrieg in den 1930er Jahren musste er dieses Studium unterbrechen. Erst 1943 erhielt er sein Diplom und eröffnete zwei Jahre später sein eigenes Architekturbüro.

Gaudí in die Moderne bringen: die Pedrera-Leuchten von Corsini

1953 erhielt er den Auftrag im Dachgeschoss der Casa Milà in Barcelona neue Wohnungen einzurichten. Dabei handelt es sich allerdings um ein außergewöhnliches Bauwerk: das Wohnhaus wurde 1910 nach einem Entwurf von Antonio Gaudí fertiggestellt und ist im Volksmund unter der Bezeichnung La Pedrera bekannt. Der Name bezieht sich dabei auf das unkonventionelle Erscheinungsbild des Hauses und bedeutet wörtlich "der Steinbruch". Corsini machte zunächst keinen Hehl daraus, dass er wenig von Gaudí und dessen verspieltem, amorphem Stil hielt. Doch als ihn die Arbeit an den Wohnungen zwang, sich im Detail mit Gaudís Bau auseinanderzusetzen, nötigte dessen Entwurf ihm mehr und mehr Respekt ab, so dass er seine Meinung über Gaudí schließlich revidieren musste. Der Respekt vor dem Gebäude schlägt sich auch in den Leuchten nieder, die Corsini zur Einrichtung der von ihm geplanten Wohnungen in der Casa Milà entwarf. Ohne die Formensprache der Moderne zu verlassen sind diese eine dezente Hommage an die Schornsteine des Hauses.

1991 wurde die Pedrera-Serie vom Galerist Joaquim Ruiz Millet wiederentdeckt und auf dessen Initiative in Zusammenarbeit mit Corsini von Gubi neu aufgelegt.

Gubi-Pedrera-Couchtisch
Pedrera Couchtisch
von Barba Corsini
€ 759,00 *
 
 
Gubi-Pedrera-H2O-Pendelleuchte
Pedrera H2O Pendelleuchte
von Barba Corsini
€ 199,00 *
Sofort lieferbar
Pedrera-Gubi-H2O-Tischleuchte
Pedrera H2O Tischleuchte
von Barba Corsini
€ 199,00 *
Sofort lieferbar