Dieter Rams (*1932)

Die Klarheit der Form, einfache Funktionalität und das Design angepasst an das Material ist das Ziel der Entwürfe von Dieter Rams. Nach dem 2. Weltkrieg studierte Dieter Rams an der Werkkunstschule in Wiesbaden Architektur und Innenarchitektur, danach arbeitete er unter anderem zwei Jahre in dem Architekturbüro von Otto Apel, bis er 1955 bei BRAUN tätig wurde.

Dieter Rams und Braun

Während dieser Zeit entstand zusammen mit Hans Gugelot der Entwurf für den „Schneewittchensarg” – diese Radio-Plattenspieler-Kombination SK 4 wurde zum Klassiker des modernen Designs. Mit Dietrich Lubs entwarf Dieter Rams in dieser Zeit die Armbanduhr DW 30 und den Taschenrechner ET 66 (bzw. ET 33), der ebenfalls Designgeschichte geschrieben hat.
Ab 1957 arbeitete Dieter Rams als Möbeldesigner für die Firmen Otto Zapf und Vitsoe, von 1981 bis 1997 lehrte er als Professor für Industriedesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. Zehn Jahre lang war Dieter Rams auch Präsident des Rates für Formgebung.

Braun-DW30-Dietrich-Lubs-Dieter-Rams
Braun Armbanduhr DW 30
von Dieter Rams und Dietrich Lubs
€ 189,00 *
 
 
Braun-ET-66-Dietrich-Lubs-Dieter-Rams
Braun Taschenrechner...
von Dieter Rams und Dietrich Lubs
€ 39,90 *
Sofort lieferbar