Robin Day (1915-2010) und Lucienne Day (1917-2010)

Robin Day wurde in der britischen Stadt High Wycombe geboren und arbeitete dort zunächst als Zeichner, bevor er ein Stipendium für das Royal College of Art in London erhielt. Dort lernte er auch 1940 l auf einer Tanzveranstaltung seine spätere Frau Lucienne Conradi kennen, die als Lucienne Day für ihre Textildesigns bekannt werden sollte. Zwar arbeitete das Ehepaar nicht direkt zusammen, doch sie beeinflussten und inspirierten sich gegenseitig durch Vorschläge und Diskussionen. Während Lucienne Day primär im Textilbereich bekannt wurde, wurde ihr Mann ein erfolgreicher Möbelentwerfer, Seinen Durchbruch erzielte er im Jahr 1948, als das New Yorker Museum of Modern Art zu Einreichungen für seinen International Low-Cost Furniture Competition aufrief. Diese Ausschreibung entsprach Robin Da demokratischem Designansatz, und er nahm zusammen mit seinem Freund Clive Latimer teil. Ihr modulares Aufbewahrungssystem aus Sperrholz, bestehend aus beweglichen Elementen, die durch ein System schraubenloser Verbindungen und Metallrohrträger zusammengefügt werden konnten, gewann direkt den ersten Platz. Neben Ludwig Mies van der Rohe als Preisrichter nahm auch Charles Eames am Wettbewerb teil – Eames belegte allerdings nur den zweiten Platz. Dies markierte den Startschuss für Days Karriere.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
andtradition-Daystak-desk-Robin-Day
Daystak Desk
von Robin Day
€ 1.945,00 *
 
 
andtradition-Daystak-Sidechair-Robin-Day
Daystak Sidechair
von Robin Day
€ 470,00 *
 
 
andtradition-Daystak-table-Robin-Day
Daystak Table
von Robin Day
€ 1.485,00 *
 
 
andtradition-RFH-Armchair-Robin-Day
RFH Armchair
von Robin Day
ab € 670,00 *
 
 
andtradition-RFH-Lounge-Chair-Robin-Day
RFH Lounge Chair
von Robin Day
ab € 1.945,00 *
 
 
andtradition-RFH-Terrace-Chair-Robin-Day
RFH Terrace Chair
von Robin Day
€ 375,00 *
 
 
andtradition-RFH-Terrace-Table-Robin-Day
RFH Terrace Table
von Robin Day
ab € 875,00 *