Shirō Kuramata (1934 - 1990)

Der in Tokio geborene japanische Innenarchitekt und Designer Shirō Kuramata studierte zuerst bis 1953 Architektur am Tokioter Polytechnikum, anschließend absolvierte er eine Lehre als Möbeltischler bei dem japanischen Möbelhersteller Teikokukizai. Danach studierte er erneut zwei Jahre Innenarchitekur. Kuramata war zunächst als Ladeneinrichter und Schaufensterdekorateur tätig, bevor er 1965 sein eigenes Designstudio gründete.

mehr erfahren»
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
01-chair-Shiro-Kuramata-Cappellini
01 Chair
von Shiro Kuramata
ab € 2.380,00 *
 
Bücherregal-Shiro-Kuramata-Cappellini
Bücherregal
von Shiro Kuramata
€ 11.810,00 *
 
Dinah-Kommode-Shiro-Kuramata-Cappellini
Dinah Kommode
von Shiro Kuramata
€ 10.145,00 *
 
Hommage-an-Mondrian-2-Shiro-Kuramata-Cappellini
Homage an Mondrian 2
von Shiro Kuramata
€ 12.210,00 * € 11.500,00 *
 
Hommage-an-Mondrian-1-Shiro-Kuramata-Cappellini
Homage to Mondrian 1
von Shiro Kuramata
€ 11.605,00 * € 10.995,00 *
 
Ko-ko-Beistelltisch-Shiro-Kuramata-Cappellini
Ko-ko Beistelltisch
von Shiro Kuramata
€ 940,00 *
 
Kyoto-Beistelltisch-Shiro-Kuramata-Memphis
Kyoto Beistelltisch
von Shiro Kuramata
€ 5.830,00 *
 
PC-12-Kommode-Shiro-Kuramata-Cappellini
PC 12 Kommode
von Shiro Kuramata
€ 35.020,00 *
 
Pyramid-Kommode-Shiro-Kuramata-Cappellini
Pyramid Kommode
von Shiro Kuramata
€ 27.970,00 *
 
Revolving-Cabinet-Shiro-Kuramata-Cappellini
Revolving Cabinet
von Shiro Kuramata
€ 2.855,00 * € 2.725,00 *
 
Shiro-Kuramata-Side-1-Kommode-Cappellini
Side 1 Kommode
von Shiro Kuramata
€ 21.465,00 *
 
Shiro-Kuramata-Sofa-with-Arms-black-edition-Cappellini
Sofa with Arms Black...
von Shiro Kuramata
€ 2.725,00 *
Sofort lieferbar
Sofa-with-Arms-Shiro-Kuramata-Cappellini
Sofa with Arms Sessel
von Shiro Kuramata
€ 2.415,00 *
 
Steel-Pipe-Drink-Trolley-Shiro-Kuramata-Cappellini
Steel Pipe Drink Trolley
von Shiro Kuramata
€ 1.460,00 *
 

Außergewöhnliche Möbelentwürfe bei Cappellini

Seinen künstlerischen Durchbruch erlebte Kuramata 1970 mit der Ausstellung „Möbel in irregulären Formen„. Einige der in dieser Ausstellung gezeigten Entwürfe wurden ab 1977 von Cappellini aufgelegt, bekannt ist insbesondere der s-förmig geschwungene Schubladenschrank Side 1.

Zusätzlich arbeitete Shirō Kuramata eng mit der japanischen Modemarke Issey Miyake zusammen, für die Inneneinrichtungen in Paris, New York und Tokio und Parfumflakons entwarf. Später kam er in Kontakt mit Ettore Sottsass und wurde Mitglied der Memphis Gruppe. 1988 verlegte Kuramata sein Designstudio nach Paris und erwarb das 1926 von dem Architekt Robert Mallet-Stevens entworfene „Hotel Martel”. Die Objekte Kuramatas finden sich heute in allen wichtigen Designmuseen  Im Jahr 2015 erzielte die Versteigerung seines Miss Blanche-Sessel beim Auktionshaus Sothebys einen Erlös von 269.000 £.