Adolf Loos (1870 – 1933)

Adolf Loos gilt als einer der ersten modernen Architekten, die sich bewusst von der Ornamentik der damaligen Zeit durch gradlinige, schnörkellose Fassaden absetzten. Exemplarisch dafür stehen das Haus am Michaelerplatz oder der Villa Steiner in Wien (mit Flachdach). Mit seiner Streitschrift „Ornament und Verbrechen“ stellte Adolf Loos sich gegen den Jugendstil und die Wiener Werkstätten. Die äußere Form seiner Villen entwickelte Adolf Loos in seiner Spätzeit immer mehr zum klaren Kubus, etwa das Haus Müller in Prag. Einer seiner berühmtesten Entwürfe ist jedoch der Wettbewerbsbeitrag für das Bürohaus der Chicago Tribune in Form einer dorischen Säule, der belegt, dass sich Adolf Loos nicht einfach auf den Begriff des Funktionalismus reduzieren lässt.

Adolf Loos (1870 – 1933)

Adolf Loos gilt als einer der ersten modernen Architekten, die sich bewusst von der Ornamentik der damaligen Zeit durch gradlinige, schnörkellose... mehr erfahren »

Fenster schließen

Adolf Loos (1870 – 1933)

Adolf Loos gilt als einer der ersten modernen Architekten, die sich bewusst von der Ornamentik der damaligen Zeit durch gradlinige, schnörkellose Fassaden absetzten. Exemplarisch dafür stehen das Haus am Michaelerplatz oder der Villa Steiner in Wien (mit Flachdach). Mit seiner Streitschrift „Ornament und Verbrechen“ stellte Adolf Loos sich gegen den Jugendstil und die Wiener Werkstätten. Die äußere Form seiner Villen entwickelte Adolf Loos in seiner Spätzeit immer mehr zum klaren Kubus, etwa das Haus Müller in Prag. Einer seiner berühmtesten Entwürfe ist jedoch der Wettbewerbsbeitrag für das Bürohaus der Chicago Tribune in Form einer dorischen Säule, der belegt, dass sich Adolf Loos nicht einfach auf den Begriff des Funktionalismus reduzieren lässt.

Bugholzstuhl-Adolf-Loos-Wiener-GTV-Design
Bugholzstuhl
von Adolf Loos
ab € 810,00 *