Gaetano Pesce (*1939)

Seinen Durchbruch erlangte der italienische Entwerfer Gaetano Pesce im Jahr 1969 mit dem aufblasbaren Sessel Up. Seitdem wirkt Pesce als Architekt und Künstler, der besonders für die Verwendung ungewöhnlicher Materialien bekannt wurde. So setzte er 1972 Kunstharz für seinen Golgotha Chair ein, später verwendete er als einer der ersten Designer Filz für die I Feltri Sessel von Cassina.

1984 gründete Gaetano Pesce seine eigene Firma Fish Design mit Sitz in Mailand und New York und produzierte zahlreiche Objekte aus Kunstharzformen. Später entwickelte er zusätzlich die Möbelsserie Nobody’s Perfect aus Kunstharz, wo jedes Möbel so produziert wurde, dass es keine zwei exakt gleichen Exemplare gibt.