Jens Risom (1916 - 2016)

Als Sohn des Architekten Sven Risom wurde Jens Risom am 8. Mai 1916 in Kopenhagen, Dänemark, geboren. Seine Kreativität und Vorliebe für Design wurde ihm wahrscheinlich schon durch seinen berühmten Vater in die Wiege gelegt. Er absolvierte nach der Schule zuerst das Copenhagen Business College und studierte anschließend mit Hans Wegner und Børge Mogensen. Nach seinem Studium arbeitete Risom zuerst im Atelier von Kaare Klint und im Architekturbüro von Ernst Kuhn. Später ging er nach Stockholm und wirkte in der Designabteilung des Warenhauses Nordiska Kompaniet. Dort lernte er u.a. Alvar Aalto sowie Bruno Mathsson kennen.

1939 wanderte der damals 23jährige Jens Risom dann in die USA aus, um sich dem zeitgenössischen, amerikanischen Möbeldesign zu widmen. Nach einer Durststrecke lernte er in den frühen 1940er Jahren Hans Knoll kennen - und entwarf direkt die erste Möbelkollektion für Knoll. Durch diese Reputation gründete er 1946 seine eigene Firma Jens Risom Design (JRD) und startete zusammen mit dem damals noch unbekannten Photographen Richard Avedon eine Werbekampagne mit dem Slogan „Die Antwort ist Risom”. Diese Kampagne sorgte für eine immense Steigerung seines Bekanntheitsgrads als Möbelentwerfer -

1961 wurde er zusammen mit Charles Eames, Harry Bertoia, Eero Saarinen, George Nelson und Edward Wormley in dem berühmten Foto des Playboys verewigt. 1970 verkaufte Risom dann seine Firma JRD und konzentrierte sich auf Beratung und Designentwicklung.

Jens Risom (1916 - 2016)

Als Sohn des Architekten Sven Risom wurde Jens Risom am 8. Mai 1916 in Kopenhagen, Dänemark, geboren. Seine Kreativität und Vorliebe für... mehr erfahren »

Fenster schließen

Jens Risom (1916 - 2016)

Als Sohn des Architekten Sven Risom wurde Jens Risom am 8. Mai 1916 in Kopenhagen, Dänemark, geboren. Seine Kreativität und Vorliebe für Design wurde ihm wahrscheinlich schon durch seinen berühmten Vater in die Wiege gelegt. Er absolvierte nach der Schule zuerst das Copenhagen Business College und studierte anschließend mit Hans Wegner und Børge Mogensen. Nach seinem Studium arbeitete Risom zuerst im Atelier von Kaare Klint und im Architekturbüro von Ernst Kuhn. Später ging er nach Stockholm und wirkte in der Designabteilung des Warenhauses Nordiska Kompaniet. Dort lernte er u.a. Alvar Aalto sowie Bruno Mathsson kennen.

1939 wanderte der damals 23jährige Jens Risom dann in die USA aus, um sich dem zeitgenössischen, amerikanischen Möbeldesign zu widmen. Nach einer Durststrecke lernte er in den frühen 1940er Jahren Hans Knoll kennen - und entwarf direkt die erste Möbelkollektion für Knoll. Durch diese Reputation gründete er 1946 seine eigene Firma Jens Risom Design (JRD) und startete zusammen mit dem damals noch unbekannten Photographen Richard Avedon eine Werbekampagne mit dem Slogan „Die Antwort ist Risom”. Diese Kampagne sorgte für eine immense Steigerung seines Bekanntheitsgrads als Möbelentwerfer -

1961 wurde er zusammen mit Charles Eames, Harry Bertoia, Eero Saarinen, George Nelson und Edward Wormley in dem berühmten Foto des Playboys verewigt. 1970 verkaufte Risom dann seine Firma JRD und konzentrierte sich auf Beratung und Designentwicklung.

Risom-Dining-table-Knoll-International
Risom Esstisch
von Jens Risom
€ 2.435,00 *
 
 
Knoll-Risom-Vostra-Lounge-Chair-Jens-Risom-Knoll-nternational
Risom Sessel 654
von Jens Risom
€ 1.070,00 *
 
 
Knoll-Risom-Side-Chair-666-Jens-Risom-Knoll-International
Risom Stuhl 666
von Jens Risom
€ 975,00 *