Martin Visser (1922 - 2009)

Nach einer Ausbildung als Wasserbauer arbeitete Martin Visser zuerst als Bauzeichner und begann gleichzeitig Möbel zu entwerfen. 1954 trat der Martin Visser als Art Director der holländischen Firma Spectrum (oder ‘t Spectrum) bei. Ab Ende der 1950er Jahre bestimmten die funktionellen Entwürfe die Kollektion von Spectrum. Sichtlich beeinflusst von der amerikanischen Moderne schuf der Niederländer eine zeitlose Kollektion. Besonders bekannt wurden sein Schlafsofa und seine Lattenbank, die er 1961 für das Städtische Museum in Amsterdam entwarf.

Martin Visser hatte eine Vorliebe für handwerklich hergestellte Möbel. Viele seiner Entwürfe sehen industriell gefertigt aus, sind aber zum größten Teil handwerklich hergestellt. Später war Visser Martin Visser Hauptkonservator für Moderne Kunst im Museum Boymans-van Beuningen in Rotterdam. 1998 wurde Martin Visser mit dem „Oeuvreprijs voor Vormgeving“ (Preis für Formgebung für sein Gesamtwerk) ausgezeichnet.

Martin Visser (1922 - 2009)

Nach einer Ausbildung als Wasserbauer arbeitete Martin Visser zuerst als Bauzeichner und begann gleichzeitig Möbel zu entwerfen. 1954 trat der... mehr erfahren »

Fenster schließen

Martin Visser (1922 - 2009)

Nach einer Ausbildung als Wasserbauer arbeitete Martin Visser zuerst als Bauzeichner und begann gleichzeitig Möbel zu entwerfen. 1954 trat der Martin Visser als Art Director der holländischen Firma Spectrum (oder ‘t Spectrum) bei. Ab Ende der 1950er Jahre bestimmten die funktionellen Entwürfe die Kollektion von Spectrum. Sichtlich beeinflusst von der amerikanischen Moderne schuf der Niederländer eine zeitlose Kollektion. Besonders bekannt wurden sein Schlafsofa und seine Lattenbank, die er 1961 für das Städtische Museum in Amsterdam entwarf.

Martin Visser hatte eine Vorliebe für handwerklich hergestellte Möbel. Viele seiner Entwürfe sehen industriell gefertigt aus, sind aber zum größten Teil handwerklich hergestellt. Später war Visser Martin Visser Hauptkonservator für Moderne Kunst im Museum Boymans-van Beuningen in Rotterdam. 1998 wurde Martin Visser mit dem „Oeuvreprijs voor Vormgeving“ (Preis für Formgebung für sein Gesamtwerk) ausgezeichnet.

BR02-Schlafsofa-Martin-Visser-Rietveld-Originals
BR02 Schlafsofa
von Martin Visser
€ 3.295,00 *
 
 
BR12-Schlafsofa-Martin-Visser-Spectrum
BR12 Schlafsofa
von Martin Visser
€ 4.280,00 *
 
 
BZ-Lattenbank-Martin-Visser-Spectrum
BZ Lattenbank
von Martin Visser
ab € 630,00 *
 
 
SZ01-Armlehnsessel-Martin-Visser-Spectrum
SZ01 Armlehnsessel
von Martin Visser
€ 1.540,00 *
 
 
SZ02-Armlehnsessel-Martin-Visser-Spectrum
SZ02 Armlehnsessel
von Martin Visser
€ 1.775,00 *