Sigrid Wylach

In den 1970er Jahren setzte Knoll International neue Maßstäbe bei der Inneneinrichtung. Stilsicheres Einrichten mit den anspruchsvollen Möbelprogrammen des Hauses Knoll sollte für jedermann möglich werden. Es entstanden exklusive Textilkollektionen, bestehend aus Teppichen, Vorhangstoffen oder Möbelbezügen. Form, Design und Farbe konnten die beauftragten Designer weitgehend selbst bestimmen, die Entwürfe mussten jedoch in das Gesamtkonzept integrierbar sein.

Teppiche für Knoll Möbel

Passend zu den bekanntesten Sitzgruppen von Knoll International gestaltete die deutsche Designerin Sigrid Wylach zwischen 1974 bis 1978 eine Teppichkollektion, welche die Gestaltung und Formengebung der Sitzgruppen aufgriff und neu interpretierte. Denn die Knoll-Teppiche der 1970er Jahre sollten harmonisch integrierende Bestandteile einer Inneneinrichtung sein. Ebenso wie die Möbel berücksichtigten die Teppiche nicht nur die funktionalen, sondern auch die gestalterischen Interessen der Menschen. 

Sigrid Wylach arbeitet heute als selbstständige Unternehmerin in Wuppertal. Markanto hat die Teppiche in enger Zusammenhang mit ihr in einer Reedition produziert.

mehr erfahren»
Beach-Teppich-Sigrid-Wylach-Markanto
Beach Teppich
von Sigrid Wylach
€ 3.950,00 *
 
 
Cet-Teppich-Sigrid-Wylach-Markanto
Cet Teppich
von Sigrid Wylach und Manfred Schulz
€ 3.950,00 *
 
 
Eye-Teppich-Sigrid-Wylach-Markanto
Eye Teppich
von Sigrid Wylach
€ 1.950,00 *
Sofort lieferbar
 
Sigrid-Wylach-Iso-Teppich-Markanto
Iso Teppich
von Sigrid Wylach
ab € 4.950,00 *
 
 
Markanto Kaffeetasse
Markanto Kaffeetasse
von Sigrid Wylach
€ 9,50 *
Sofort lieferbar
 
Palazzo-Teppicha-Sigrid-Wylach-Markanto
Palazzo Teppich
von Gae Aulenti
ab € 4.950,00 *
 
 
White-Flower-Teppich-Sigrid-Wylach-Markanto
White Flower Teppich
von Sigrid Wylach
€ 3.950,00 *
 
 

Sigrid Wylach Lebenslauf:

1958 - 1963: Ausbildung an der Werkkunstschule Hannover (Textilentwurf, Drucken, Weben, Patronieren, Porzellan- und Tapetenentwurf)

1963 - 1968: Entwerferin und Patroneurin im Teppichatelier Vorwerk & Co. (klassische Teppiche)

1969 - 1972: Freie Mitarbeiterin der Bayer AG, Kollektionen für europäische Heimtextilien- und Teppichhersteller, Mithilfe bei Ausstellungen wie der Visiona

Ab 1972: Selbstständige Unternehmerin mit sieben Mitarbeitern und eigener Teppichwerkstatt, tätig als Designerin für Unternehmen wie Van Heughten oder Mira X. Zahlreiche individuelle Teppichentwürfe für Sparkassen, Banken, Städtische Verwaltungen, Hotels, Botschaften, Versicherungen, Präsentation von Teppichentwürfen auf der Visiona, Köln

1974 - 1978 Entwurf der Teppichkollektion für Knoll International, darüberhinaus Entwurf verschiedener Unikate für Knoll Niederlassungen weltweit

2002: Markanto Reedition der Knoll Teppichkollektion zur Möbelmesse Köln