Hermann Gretsch (1895 - 1950)

Nach seinem Architekturstudium an der Technischen Hochschule Stuttgart und der Gesellenprüfung als Keramiker an der Stuttgarter Kunstgewerbeschule bekleidete Herrmann Gretsch eine leitende Position im Landesgewerbeamt Stuttgart sowie später im Bund deutscher Entwerfer.

Minimalistisches Geschirr-Service Form 1382 von Arzberg

Bekanntheit erlangte Hermann Gretsch, der ab 1931 als künstlerischer Berater für Arzberg tätig wurde, durch das Service „Form 1382“. Hermann Gretsch Ansatz war es, ein Geschirr ohne jegliches Dekor zu entwickeln – für die damalige Zeit ein Novum und eine deutliche Abkehr von den Formen und Dekoren des vorherrschenden Art Déco.

Form-1382-Kaffeeservice-Hermann-Gretsch-Arzberg
Form 1382 Kaffeeservice
von Hermann Gretsch
€ 254,00 *
Sofort lieferbar