Rolf Heide (*1932)

Rolf Heide wurde in Kiel geboren und studierte dort nach Abschluss seiner Tischlerlehre an der Muthesius-Werkschule Innenarchitektur. Seit 1960 ist er mit einem eigenen Studio in Hamburg selbstständig. Dabei ist er nicht nur als Innenarchitekt und Designer tätig – der Allrounder arbeitet auch mit designorientierten Unternehmen zusammen und entwirft als Berater für Corporate Identy Konzepte beispielsweise Messestände und Showrooms, konzipiert Werbekampagnen und Kataloge oder etabliert ganze Unternehmenskulturen. So verhalf er Herstellern wie Bulthaup, Gaggenau oder Vorwerk zu überzeugenden Werbestrategien und ansprechenden Messeauftritten.

Rolf Heides Entwürfe und Arbeiten tragen immer seine klare, unverwechselbare Handschrift und wurden häufig ausgestellt und ausgezeichnet, unter anderem 1994 im Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ). 1999 erhält Rolf Heide den Karl-Schneider-Preis der Stadt Hamburg für Angewandte Kunst und Design und im Jahr 2000 folgte eine Ausstellung seiner Zeichnungen im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg. Sein wohl bekanntester Entwurf ist und bleibt aber das funktionale Stapelbettprogramm für die Müller Möbelwerkstätten, welches 1966 entstand. Noch heute erfreut sich dieser deutsche Designklassiker großer Beliebtheit.

Rolf Heide (*1932)

Rolf Heide wurde in Kiel geboren und studierte dort nach Abschluss seiner Tischlerlehre an der Muthesius-Werkschule Innenarchitektur. Seit 1960 ist er... mehr erfahren »

Fenster schließen

Rolf Heide (*1932)

Rolf Heide wurde in Kiel geboren und studierte dort nach Abschluss seiner Tischlerlehre an der Muthesius-Werkschule Innenarchitektur. Seit 1960 ist er mit einem eigenen Studio in Hamburg selbstständig. Dabei ist er nicht nur als Innenarchitekt und Designer tätig – der Allrounder arbeitet auch mit designorientierten Unternehmen zusammen und entwirft als Berater für Corporate Identy Konzepte beispielsweise Messestände und Showrooms, konzipiert Werbekampagnen und Kataloge oder etabliert ganze Unternehmenskulturen. So verhalf er Herstellern wie Bulthaup, Gaggenau oder Vorwerk zu überzeugenden Werbestrategien und ansprechenden Messeauftritten.

Rolf Heides Entwürfe und Arbeiten tragen immer seine klare, unverwechselbare Handschrift und wurden häufig ausgestellt und ausgezeichnet, unter anderem 1994 im Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ). 1999 erhält Rolf Heide den Karl-Schneider-Preis der Stadt Hamburg für Angewandte Kunst und Design und im Jahr 2000 folgte eine Ausstellung seiner Zeichnungen im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg. Sein wohl bekanntester Entwurf ist und bleibt aber das funktionale Stapelbettprogramm für die Müller Möbelwerkstätten, welches 1966 entstand. Noch heute erfreut sich dieser deutsche Designklassiker großer Beliebtheit.

Heide-Stapelliege-Rolf-Heide-Müller-Möbelwerkstätten
Heide Stapebett
von Rolf Heide
ab € 505,00 *
 
 
Heide-Stapelliege-Komfort-Rolf-Heide-Müller-Möbelwerkstätten
Heide Stapelbett Komfort
von Rolf Heide
ab € 614,00 *
 
 
Stepelbett-Kinderversion-Rolf-Heide-Müller-Möbelwerkstätten
Stapelbett...
von Rolf Heide
€ 496,00 *